Home

Meine Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe    zurück zur Laufseite
 

Lauftraining

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe



Beim Geologenlauf in Steinheim
  

Geologenlauf Steinheim am Albuch 2003 
Sonntag, 02.11.2003 

Zum Abschluss meiner diesjährigen Laufserie sollte es noch ein Lauf sein, der zumindest in der Nähe ist. Herr Raimund Sturm vom LT Aalen brachte mich eigentlich auf die Idee nach Steinheim zu fahren. Herr Sturm ist ja ein alter Hase. Hat er doch mehrmals schon den Rennsteig Supermarathon mit 72,7 km und den Biehler Ultra-Marathon (100 km) in der Schweiz gelaufen. Als Geschäftspartner hat er mir dies so nebenbei mal erzählt. Da habe ich schon etwas gestaunt. Denn Herr Sturm zählt so knappe 13 Lenze mehr als ich. 

So bin ich auf den Geologenlauf erst so richtig aufmerksam geworden. Ein echter 10000er hat mir ohnehin noch in meiner "Sammlung" gefehlt. Auch soll und kann ein 10000er ein guter Gradmesser für das allgemeine Leistungsvermögen eines Läufers sein. So schreibt z.B. Herbert Steffny in seinem Buch "Perfektes Marathon-Training", dass man durch einen Zehntausendmeterlauf den Leistungsstand gut errechnen kann. Mein Ziel war es deshalb eine Zeit um die 42 bis 43 Minuten zu laufen, denn dann ist man bei guten Voraussetzungen in der Lage einen Marathon weit unter 3:30:00 zu laufen. Dieses Ziel habe ich etwas verfehlt mit einer Zeit von 44:11 kann ich derzeit zwischen 3:50 h im besten Falls 3:35 bei einem Marathon erreichen. So weit so gut. Die Formel von Steffny heißt im übrigen: 10-km-Zeit x 4,667. Bei Neulingen sollte man noch zu dieser Zeit realistische 25 Minuten hinzuaddieren.

Zusätzlich fand beim Geologenlauf auch ein Schülerlauf statt. Also überzeugte ich meine Buben Dominik und Philipp, dass es vielleicht eine tolle Sache wäre beim 2,5 km-Schülerlauf teilzunehmen. 2 Möglichkeiten waren am Sonntag-Vormittag gegeben. In der Kirche ministrieren oder Laufen. Beide haben sich für das Zweite entschieden. Ich hoffe, der Herr Pfarrer wird's mir nicht zu sehr übel genommen haben.  

Auf dem Weg nach Steinheim sahen wir schon viele Martinsgänse....

Kurz vor Steinheim sahen wir bereits viele Gänse - und das schöne Wetter hätte uns fast vergessen lassen, dass eigentlich schon "tiefer" Herbst ist.

Die Gänse, die sicherlich für sicherlich als Martinsbraten oder als Weihnachtsbraten auf dem Tisch "landen" werden sind ein kleiner Beweis hierfür...

Klick

Steinheim am Albuch

Steinheim am Albuch - eine schöne Gemeinde mit einer jahrtausendalten Geschichte von einem Meteor!

klick

 

Zum ersten mal waren Dominik und Philipp am Start dabei. Philipp bekommt seine Startnummer. Mama muss einwenig nachhelfen.

klick für ein größeres Bild

Kurz vor dem Schülerlauf. Dominik, Paul und Philipp am Start bei der Wentalhalle in Steinheim am Albuch.

Klick

Etwas mulmig war's den beiden schon zu Mute. Hier ganz kurz vor dem Lauf.

klick.

Nach dem die Schülerinnen ihr bestes gegeben haben starteten die Schüler..

klick

Hier Philipp kurz nach dem Start mit der Startnummer 314

klick

Dominik auf der Strecke mit der Startnummer 315

klick

Der Start. Mit der Nummer 1 Gerhard Emmenecker. Auch in diesem Jahr gewann er souverän den Lauf.

klick

Nach ca. 2 oder 3 km....

klick

Ca. 1000 m vor dem Ziel....

Lange bin ich mit der "Nr. 126" Frau Rosita Herkert vom LSG Aalen gelaufen. Sie hat mich eigentlich gezogen....und hat einen erstklassigen Lauf gemacht... Sie wurde in der Klasse W 40 Gesamtdritte!

klick

Endlich im Ziel

klick

Werner Mattausch startete für die Wörter Gugelhupfer. Hier im Ziel mit einer Super Zeit! 51:59 für 10000m.

klick

Die Siegerehrung in der Wentalhalle

Philipp holt seine Urkunde

klick

Dominik holt seine Urkunde

klick


Dominik freut sich über seine Urkunde
 


Philipp ebenso...



Nach dem Wettkampf ging's erst mal zum Essen. In Steinheim haben wir die Pizzeria Fortuna direkt an der Hauptstraße ausgemacht und hervorragend gegessen, wie die folgenden Bilder zeigen.....
 


klick für ein großes Foto
 


klick für ein großes Foto

Mama Mia - 2 Grande Pizzas - lecker und viel zu gross....

Das reichte uns noch am Montag zum Mittagessen zu Hause...ein großes Lob an die Pizzeria in Steinheim

klick drauf damit Du Appetit bekommst

 

Auch die Barbara freut sich riesig über die riesige Pizza....

Klick für ein großes Bild

Der Debütant für 10000m

Klick für ein großes Bild

Der Geologenlauf Steinheim war eine stark besuchte regionale Laufveranstaltung, die bestens organisiert war. Die tolle Wentalhalle bietet natürlich alle Annehmlichkeiten, die Läufer benötigen. Toiletten, Umkleide- und Duschräume sowie die Halle für die Siegerehrung waren optimal.

Zum Lauf muss ich sagen, dass mich der 10000m Lauf richtig gestresst hat. So mein "Ding" ist es nicht, die kurzen Distanzen. Aber dennoch es war trotzdem ein schöner Lauf. Alles stimmte. Wetter, Organisation und der Lauf...

Mit meiner Zeit konnte ich dennoch zufrieden sein, denn noch nie in meinem Leben war ich auf einer Distanz von 10km so schnell unterwegs wie bei diesem Lauf.

Zeit: 
44:11
das entspricht einer Geschwindigkeit von 13,58km/h. 
das entspricht einer Zeit von 4Min.25sec pro Kilometer.

Hier geht es zur Ergebnisliste  vom Schülerlauf (2,5 km)
Hier geht es zur Ergebnisliste vom Hauptlauf (10 km)
Die Listen sind als PDF-Datein abgespeichert. Du benötigst einen Acrobat-Reader. 

Zurück zu Wettkämpfe
zurück zur Laufseite
 
Und hier geht es direkt zur Seite des Geologenlaufs von Steinheim am Albuch.

  © 2005 Paul Launer
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2005-03-25-