Home

  Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2012    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining


Tagebuch 12


Laufblog

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine 2012

Ski-Trail Tannheimer Tal

Wettkämpfe 12

Gästebuch

Rennrad-Reisen

Letzte Änderungen

Kontakt aufnehmen

Besucht mich auch auf Facebook! Ich freue mich über Euren Besuch!
Der Ski-Trail Tannheimer Tal Bad-Hindelang war für mich eine Premiere! Erst wenn man selber einmal an einem Wettkampf dieser Kategorie teilnimmt kann man sich vorstellen, was die Profis leisten.... 


Romantik pur im Tannheimer Tal. Hier eine Pferdekutsche, die gerade vom Vilsalpsee kommt. Auch das gehört zum Sport. Sinne für anderes haben.  


Dicky
Der Hauskater vom Hotel Schwarzer Adler war eher gemütlich. Der ganze Trubel um Sport und Wettkampf hat ihn einfach "kalt" gelassen. Im Hotel schwarzer Adler fühlten wir uns übrigens sehr wohl. Beste Verpflegung, schöner Wellnessberecih - alles tipp topp. Ein toller Ski-Keller. Was fehlte war ein einfacher Wachstisch! Den gab es leider nicht. Das ist in  einem ****-Haus mitten in einem Top-Skigebiet ob für Alpin-Ski-Fahrer oder Langläufer eigentlich zu erwarten..... 


Nicole Hofmann hier im Gespräch mit mir kurz vor dem 25er klassich. Nicole ist fast blind und hat sich im Behinderten-Sport einen Namen gemacht. Sie starten für den SC Nesselwang.
Sie gehört zum Kader der nordischen Nationalmannschaft der Bundesrepublik Deutschland. Neben Langlauf macht Sie auch Biathlon. Dies funktioniert beim Schießen mit Laser per Gehör. Erst wenn der Ton auf der höchsten Frequenz bleibt, ist sicher, dass ins Schwarze getroffen wird. Nicole ist stets von einem Begleiter abhängig, der sie führt und stets in Blickkontakt und teilweise Stockkontakt vor ihr fährt. Ihr Begleiter hat übrigens beim 25 km Lauf super Arbeit geleistet. Bruno Braun - mein Schweizer Freund war stets in ihrer Nähe und konnte die Schwerstarbeit des Guides hautnah miterleben! Toll! 
 
  
Paul Launer und Bruno Braun kurz vor dem Start des 25-Kilmeter-Laufes klassich am Samstag-Morgen!

Bei beiden Veranstaltungen habe ich mich ganz hinten angestellt. Als wirklicher Anfänger war mir klar. Hier zählt für mich nur der Spaß und das Dabeisein. 


Bruno Braun - alter Hase in Sachen Langlaufsport aus der Schweiz.  


Launer-Reisen auf Facebook - besuche uns - wir freuen uns!

Marathon Trainings-
plan unter 3 Stunden


Hier geht es zu den Rennradreisen und Trainingslager von Launer-Reisen Wört - klick

Klick auf den Button für die Rennrad-
Trainingslager

Rennradtraining und Triathlontraining in Spanien - Klicke auf den Button und Du kommst auf unser Trainingscampf für Spanien auch im Winter!

 

 

Skitrail Tannheimer Tal Samstag/Sonntag, 28.01./29.01.2012  

Zum 16. mal fand nun der Skitrail im Tannheimer Tal statt. Eine internationale Athletengruppe kämpfte bei klassischen Wettkämpfen als auch Skatingläufen um hervorragende Ergebnisse  
Skitrail Tannheimer Tal - hier Start der Skatergruppe 35 km


Startphoto vom 35 Kilometer Skating  

Für mich war der Skitrail im Tannheimer Tal eine Premiere. Seit ca. 4 Jahren habe ich nun Langlaufski (mit Schuppen...) und seit letztem Jahr besitze ich Skating-Ski. Der Wintersport auf Loipen in verschneiter und wunderschönen Landschaft unterwegs zu sein fasziniert mich und ist für mich als Ausdauersportler eine ganz tolle Abwechslung. In der Abwechslung beim Sport liegt die Würze. Raus aus den eigenen 4 Wänden und rein in eine Traumlandschaft. So bot sich das Tannheimer Tal am vergangenen Wochenende uns Urlaubern und Sportlern. 3 Meter Schnee - best präparierte Loipen und überall gut gelaunte Menschen. Nun - das Wetter hätte besser sein können - aber es war eigentlich optimal. Während der Veranstaltung schneite es nicht und die Verhältnisse im Wettkampf waren ideal. 

Die Idee für den Ski-Trail hatte wieder einmal mein Freund Bruno Braun aus der Schweiz. Er ist ein alter Hase in Sachen Langlauf und Skating. In seinem Skisack hatte er nicht nur 1 Paar Langlauf und Skatingski dabei. Nein von jeder Sorte gleich zwei Paar. Und dazu noch einen Wachskoffer mit den verschiedensten Bürsten und Wachsmöglichkeiten - bestimmt im Wert von weit über 500,- EUR. So sind Sie halt die Langlauf-Ausdauer-Sportler die nahezu jedes Wochenende von Tal zu Tal hüpfen um von der einen zur anderen Langlaufveranstaltung zu kommen. In der kommenden Woche findet zum Beispiel in Oberammergau der König-Ludwig-Lauf statt. Wer ist dabei? Bruno Braun aus der Schweiz. Und es ist halt einfach ein gutes Gefühl, so der Bruno, wenn der Ski gut und richtig gewachst ist.... auch wenn es dann beim Wettkampf wiederum ganz anders war und der Ski doch nicht gut lief.  Es ist so wie bei uns Läufern, die fast an jedem Wochenende von Veranstaltung zu Veranstaltung gehen. 

Die Ski-Langlauf-Gemeinschaft jedoch hat einige große Unterschiede zum Laufen. Der Hauptunterschied zum normalen Laufen ist "Technik", "Technik" und nochmals "Technik".  Dies durfte ich als doch relativ gut trainierter Hobbysportler am eigenen Leib erfahren. Denn bei beiden Wettkämpfen, an denen ich teilgenommen habe (25 km klassisch und 35 km skaten) bin ich fast als Schlusslicht hereingekommen. Eine neue - aber auch durchaus interessante Erfahrung für mich. Nichts desto trotz - mir hat es richtig viel Spaß gemacht und der Startschuss ist gemacht. Denn eines ist klar. Bei den nächsten Wettkämpfen werde ich mich mit Sicherheit bereits etwas weiter nach vorne schieben. 

Wie es auf Sportveranstaltungen üblich ist, lernt man stets interessante Leute kennen. So durfte ich beim 25-Kilometerlauf klassisch Nicole Hofmann aus Nesselwang, eine prominente Sportlerin, kennen lernen.
Nicole ist fast blind und hat sich im Behinderten-Sport einen Namen gemacht. Sie startet für den SC Nesselwang. Sie gehört zum Kader der nordischen Nationalmannschaft der Bundesrepublik Deutschland. Neben Langlauf macht Sie auch Biathlon. Dies funktioniert beim Schießen mit einem Lasergewehr "per Gehör". Erst wenn der Ton auf der höchsten Frequenz bleibt, ist sicher, dass ins Schwarze getroffen wird. Nicole ist stets von einem Begleiter abhängig, der sie führt und stets in Blickkontakt und teilweise Stockkontakt vor ihr fährt. Ihr Begleiter hat übrigens beim 25 km Lauf super Arbeit geleistet. Bruno Braun - mein Schweizer Freund war immer in ihrer Nähe und konnte die Schwerstarbeit des Guides hautnah miterleben! Tolle Leistung. Auch wenn ich von ihm kurz vor dem Wettkampf etwas "angeraunzt" wurde, weil ich ihn darauf aufmerksam machte, dass er seine Startnummer "wohl falsch" angelegt hatte. Er erklärte mir, dass er dies schon richtig gemacht hat, aber er der Guide von Nicole sei und ich eben nun schon der 25te sei, der ihn darauf aufgrund von Unkenntnis aufmerksam machen würde.... Ich entschuldigte mich bei ihm, dass ich ihn angesprochen habe und er erwiderte ebenso mit einem "ist o.k. - auch von mir eine Entschuldigung zurück...." . So ist es bei uns Sportlern eben. Fairness vorne weg. Nicole machte übrigens einen ausgezeichneten Wettkampf, so Bruno. Sie ist phantastisch gelaufen.

Zur Organisation kann ich noch sagen, dass diese bestens organisiert war. Von der Startunterlagenabholung bis hin zum Wettkampf. Alles war prima organisiert. 


Die Ergebnislisten findet Ihr ganz unten.
Im romantischen Tannheimer Tal.. Am Freitag holten wir noch die Startunterlagen in der
Gemeindehalle.
Paul Launer u. Bruno Braun
Was wären wir Männer ohne unsere Frauen! Hier 
Cathleen beim Eis wegkratzen (bei Bruno...) 
Bruno Paul
Start des 25km-Laufes klassisch
Start beim 25er klassisch
durch eine traumhaft schöne Landschaft
Nach 25 Kilometer im Ziel
Nach dem Lauf wurde gleich wieder gewachst...
Konrad Blum aus Pfullendorf ließ seine Skier nicht im
Zielbereich wachsen. Das macht der sympathische 
Schwabe lieber selber. Konrad gehört zu den sehr schnellen
Läufern. So machte er beim 14-Kilometer-Lauf am
Samstag in seiner Altersklasse Platz 3! 
Bruno erteilte mir dann kurzer Hand im Skikeller des
Hotels noch einen Wachslehrgang. 
Barbara und Paul Paul und Bruno kurz vor dem Start des 35er Skating

Hier nun mein kleiner Wettkampfbericht! 
(Wenn ich Zeit habe folgt dieser noch....) 

Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
16. Tannheimer Tal
Strecke/Veranstaltungsort: Tannheimer Tal
Veranstalter: Arge Ski-Trail aus Vils in Tirol
Wetter: Nicht ganz optimal - der Schnee wurde etwas weich nach jeweils einer Stunde - aber trocken - kein Regen oder Schneefall. Temperatur um die 0 bis Minus 2 Grad.
Webseite: Und hier geht es zur Webseite von der Veranstaltung:   Skitrail Tannheimer Tal 
Zeit: Meine Zeiten könnt Ihr jeweils nachlesen. Ich war trotzdem - trotz schwacher Platzierung mit mir zufrieden. Und das ist wohl das Wichtigste!  

Ergebnislisten: 14 - Kilometer klassich - Gesamteinlaufliste

                       25 - Kilometer klassisch - Gesamteinlaufliste
                       35 - Kilometer Skating - Gesamteinlaufliste
                       55 - Kilometer Skating - Gesamteinlaufliste
Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2012
zurück zur Laufseite
 

  © 2012 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2012-01-31