Home

  Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2012    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining


Tagebuch 12


Laufblog

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe 12

Gästebuch

Kontakt aufnehmen

Letzte Änderungen 


Irmgard Rettenmeier unsere "Irmi" von der DJK Ellwangen - Multisportgruppe mit Cheftrainer Andi Wolpert ließ schon beim Einlaufen nichts anbrennen. Da musste sich Reinhold Schmid (im Hintergrund) fast ducken, als sie kurz mal einen Zwischensprint einlegte! Irmgad Rettenmeier gewann den Lappertallauf über 12,6 km in einer tollen Zeit von 59:38 Uhr. Natürlich wurde Sie auch damit in Ihrer Altersklasse W50 erster und hat es dem jungen "Gemüse" mal wieder so richtig gezeigt! Irmi wir sind Stolz auf DICH! 


EX-Nordic-Walking-
Weltmeister Helmut Wimmer war mit seinen Stöcken schneller im Ziel als manch Lappertalläufer. Mit 1.13:17 putzte Helmut die 12,6 km mit zahlreichen Höhenmetern richtig flott weg. Er lief dabei eine Geschwindigkeit von 10,32 km/h. Das ist eine Zeit pro Kilometer von 5 Minuten u. 49 Sekunden. Also ein flottes Jogging-Tempo. Und das mit Stöcken! Alle  Achtung lieber Helmut! Werner Röhrich, Sport- Chefredakteur von der Schwäbischen Post und Gmünder Tagespost hier im Interview mit dem Dauersieger! 

Selber kenne ich Helmut Wimmer seit vielen Jahren. Einmal durfte ich ebenso mit Nordic-Walking-Stöcken mit ihm ins Ziel laufen. Das war beim Nordic-Walking-Tag in Hüttlingen. Hiermit kann ich alle Walker und Nordic-Walker dazu einladen am 3. Oktober nach Hüttlingen zu fahren. Eines der größten Walking-Events der Region! 
Mehr Infos auf meinem Laufkalender.    


2 Westhausener Walker: Helmut Wimmer Platz 1 und Sonja Schlichtherle Platz 2 bei den Frauen! 


Werner Röhrich im Gespräch mit der schnellsten Frau beim Ostalb-Panoramalauf. Susanne Tritschler-Braun von der LG Bad Waldseer Lauffieber lief beim großen Ostalb-Panoramalauf als schnellste Frau ins Ziel. Mit sagenhaften 1:58:33 war die W-45erin flott unterwegs. Meine Gratulation! 


Bernhard Satzenhofer vom FSV Zöbingen ist fast immer bei allen Läufen dabei. Im Ziel schaut er noch etwas ungläubig drein. Er konnte es wahrscheinlich noch gar nicht glauben, dass er in seiner Altersklasse M50 mit einer Zeit von 2:02:03 Platz 2 belegt hatte. Lieber Bernhard - herzlichen Glückwunsch zu dieser Top-Leistung! 


Jürgen Härer freut sich im Ziel! Ich kenne Jürgen ebenso schon ein paar Jährchen. Was er noch besser kann als Laufen, das ist Rennrad fahren. Mit ihm bin ich vor 3 Jahren kurz mal in 8 Tagen vom Gardasee nach Sizilien per Rennrad gefahren. Da war er immer vorne dran und nicht zu stoppen! Aber seine heutige Zeit von 2:00:09 und Gesamtrang 32 ist ja auch nicht ganz von schlechten Eltern. Nicht wahr lieber Jürgen! 


"Nerle" - also Nördlingen war ebenso ganz stark vertreten. Auf dem Bild zu sehen v.l.n.r. Anneliese Zinke, Hubert Bestler, der schon geduscht war (Seite Zeit 1:50:09 - Gesamt Zwölfter beim Ostalb-Panoramalauf) und Stefan Kirchner. Alle 3 starteten für den TSV Nördlingen. Die Nördlinger sind mit Austrager des großen Ostalb-Ries-Marathons, der im Rahmen des Ostalb-Laufcups immer im Frühjahr stattfindet. Ja ja- liebe Anneliese, wenn ich nächstes Jahr wieder Zeit habe, dann komme ich gerne wieder zu Euren Lauf. In diesem Jahr habe ich ja einen Bilderlauf bei Euch gemacht. Es hatte sehr viel Spaß gemacht von Nördlingen nach Bopfingen zu laufen. Wer es nochmal nachlesen möchte. Hier geht es zum Bericht vom Frühjahr.


Kathrin Maier vom TSV Lauterburg freute sich über Ihren Altersklassensieg beim Nordic-Walking. Mit 1:34:59 war sie immerhin die schnellste Walkerin auf der Strecke. Hierzu gratulieren wir herzlichst! 

Laufkalender 2012 von Hobbylauf.de - klick für alle Termine - alle Termine aus der Region und auch Überregional! Laufen, Walking, Skating, Duathlon, Rennrad, MTB und Triathlon


Berlin-Marathon - Marathonreise 2012


Marathon Trainings-
plan unter 3 Stunden


Hier geht es zu den Rennradreisen und Trainingslager von Launer-Reisen Wört - klick

Klick auf den Button für die Rennrad-
Trainingslager

Mit dem Rennrad über die Karpaten ans Schwarze Meer! 

 

8. Lauterner Landschaftsläufe mit Ostalb-Panoramalauf und Lappertallauf  -  Sonntag, 09.09.2012

Bei königlichem Herbstwetter fanden die 8. Lauterner Landschaftsläufe im Rahmen des Ostalb-Laufcups wieder in Lautern im Ostalbkreis statt. Eine Traum-Kulisse, Traumwetter und Rekordbeteiligung! Ein Läufersonntag, so wie man es sich als Ausdauer- und Hobbysportler eben vorstellt! 



Das Starterfeld bei den 8. Lauterner Landschaftläufen war riesig. 155 Lappertalläufer und 136 Ostalb-Panoramaläufer (Finisher...) standen bei bestem Wetter an der Startlinie. Pünktlich um 9.30 Uhr startete der einzigartige Lauf. Um 10.00 Uhr folgten dann noch 31 Nordicwalker der Route des Lappertallaufes. Ebenso fanden noch Schülerläufe statt mit rund 40 Teilnehmern. 

Dieses Foto musste noch sein: Eine traumhaft schöne Strecke erwartete uns Läufer auf der best ausgeschilderten Route des Ostalb-Panoramalaufes! Wer da keine Lust zum Laufen bekommt ist selber schuld..... Danach ließ ich meinen Foto in der Tasche, denn ich wollte ja unter 2 Stunden den Lauf beenden und diesen als Trainingslauf für den Berlin-Marathon nehmen. 

Ins Gärtnerdorf Lautern zu fahren, das heißt jedes mal familiäre und herzliche Wettkampfstimmung schnuppern. Das schöne Dorf am Fuße des Rosensteins hat sich in den letzten Jahren als tolle Laufveranstaltung herausgemausert. Da passt alles! Das schön geschmückte Dorf, die wunderschöne Landschaft, die gute Stimmung und die hervorragende Organisation, die alljährlich Mr. Lautern, Ortsvorsteher Bernhard Deininger alljährlich mit seinem Team hier zaubert. Es gehört viel dazu. Mut, Kraft, Ausdauer und gute Nerven! Und das nicht nur bei der Zeitmessung und beim Ausdruck der Ergebnislisten! Langjährige Erfahrung und vor allem das Kennen des Klientel "Läufer" ist hier von großer Bedeutung! 

Doch nun ganz kurz zum Wettkampf selber! Den Lappertallauf über 12,6 km und rund 350 Höhenmeter gewann der nicht unbekannte Lukas Bauer von der LAC Essingen souverän in 45:54. Mit seinen noch jugendlichen 18 Jahren ist er sicherlich ein Hoffnungsträger der Region. Lukas super gemacht! Weiter so. Platz 2 belegte Micheal Digel vom Sparda-Team Rechberghausen mit 49.16. Johannes Großkopf - ebenso grundsätzlich vorne dabei ließ es dieses mal etwas gemütlicher angehen und wurde mit 49.19 heuer Dritter. Im letzten Jahr gewann Johannes den Lauf mit 45:27. 

Schnellste Frau auf der doch anspruchsvollen Strecke war in diesem Jahr Irmgard Rettenmeier von der DJK Ellwangen. Sie schaffte die 350 Höhenmeter und die 12,6 Kilometer noch unter 1 Stunde und kam mit 59:38 als schnellste Frau ins Ziel. Letztes Jahr war sie noch Zweite! Sie ist zwischenzeitlich eine derart clevere Läuferin, die es vielen zeigt. Ihr Trick an starken Steigungen ist, dass Sie hier "nur schnell geht". Damit spart sie Kraft und diese nützt sie dann im Endspurt! .... Liebe Irmi ich gehe davon aus, dass wir am Dienstag-Abend nach unserem Training noch eine Runde ins Journal gehen. Das muss gefeiert werden. Zweitschnellste Frau war Andrea Bartsch vom LC Aalener Spion. Andrea war unserer Irmi immer auf der Lauer. Nur knapp musste sie sich geschlagen geben mit 1:01:02! Dann ging es Schlag auf Schlag mit den Damen. Angela Wegele von der TSG Schnaitheim sicherte sich den 3. Platz, danach folgte Monika Schneider und Andrea Herbst  - alle in einer Zeit um 1:01! Super gemacht! 

Berthold Bühler von der DJK Ellwangen belegte noch Platz 25 und hatte trotz Achilles-Sehnen-Problemen einen Podestplatz in seiner Altersklasse ergattert! Berthold auch Du bist natürlich am Dienstag-Abend gerne gesehen....

Der Ostalb-Panoramalauf über 23,5 Kilometern und rund 650 Höhenmetern dürfte sicherlich das "Aushängeschild" der Lauterner Landschaftsläufe sein. Die Strecke ist zum einen traumhaft aber auch zum anderen für uns Läufer eine richtige Herausforderung. Die Anstiege sind teilweise richtig steil und wer hier vor allem in der ersten Hälfte des Laufes seine Pülverchen verschießt, der hat auf den letzten 10 Kilometern schwer zu kämpfen. 

Kämpfen musste hier dieses Jahr Felix Scheurle von der DJK-Schwäbisch Gmünd nicht unbedingt. Felix der derzeit in topform ist schaffte den Rundkurs als schnellster Läufer in 1:34:23. Seine Verfolger Dr. Marco Höpfner vom Sparda-Team Rechberghausen (1:36:56) und auch Paul Schiele von der LSG Aalen mit Platz 3 lies er insbesondere auf den letzten Kilometern keine Chance. Bereits im letzten Jahr war Felix als 2. über die Ziellinie gelaufen. Hier war noch Jürgen Wieser unser Ausnahmesportler der Region in absoluter Topform unterwegs. Jürgen Wieser betreute dieses Jahr auf der Strecke einen Schützling und lies es ruhig und gemächlich angehen. Er hat insbesondere in den letzten 15 Jahren hier in unserer Region Laufgeschichte geschrieben. Kein Läufer wird ihm das wohl mehr "ablaufen" können. Vor allem auch als König der Kaiserberge beim Ostalb-Marathon in Schwäbisch Gmünd wird er unumstritten in die Geschichtsbücher des Laufsports eingehen. 

Bei den Männern möchte ich ebenso noch den mir wohl bekannten Hans Kiemel aus Durlangen herausheben. Hans wurde Gesamt-Siebter mit einer Zeit von 1:45:41 und wurde hinter Rainer Strehle 2. in seiner Altersklasse M 45! Der Hans ist ein absolut ruhiger und umsichtiger Sportler, der auf dem Rennrad noch besser und schneller unterwegs ist wie beim Laufen. Mit ihm habe ich schon halb Europa per Rennrad bereist und kenne dadurch seine ausgezeichneten Fähigkeiten am Berg nur zu gut! Lieber Hans meine Hochachtung und Gratulation zum super Lauf! 

Die Frauen hatten mit Susanne Tritschler-Braun von der LG Bad Waldsee Lauffieber eine neue Siegerin auf dem Podest. Sie kam sah und siegte, und das mit einer Zeit von unter 2 Stunden - also in 1:58:33. Toll! Platz 2 belegte Gerlinde Herr vom Lauftreff Iggingen - eine Lokalmatadorin sozusagen. Gerlinde lief mit 2:01:06 über die Ziellinie! Drittschnellste Frau wurde Heike Burmeister vom Lauftreff Ellwangen mit 2:01:49. 

Bei den Nordic-Walkern gab es an der Spitze keine Konkurrenz für den Ex-Weltmeister und derzeit amtierenden Vizeweltmeister Helmut Wimmer! Helmut machte in einer sagenhaften Walkingzeit von 1:13:17 und einer Geschwindigkeit von 10,32 km/h alles klar! Platz 2 bei den Walkern belegte Wolfgang Erdt vom TSV Lauterburg, der somit hier ein Heimspiel hatte in einer Zeit von 1.30:13! Kathrin Maier - ebenso TSV Lauterburg war schnellste Frau bei den Walkern. Sie "flitzte" mit 1:34:59 über die Ziellinie. Kurz hinter ihr lief die Westhausenerin Sonja Schlichtherle locker ins Ziel! 


So liebe Sportlerinnen und Sportler, das war es wieder einmal! 

Zum Schluss möchte ich den Organisatoren meinen Glückwünsch aussprechen für den gelungenen Lauf! Alles hat gepasst und war super! Weiter so! 

Dass es einer der schönsten Läufe unserer Region ist sage ich hier gerne noch einmal!    

Mit sportlichen Grüßen
Paul Launer

Ergebnisliste vom 12,6 km Nordic-Walking-Lauf 

Ergebnisliste vom 12,6 km Lappertallauf 

Ergebnisliste vom 23,5 km Ostalb-Panoramalauf


Mein Wettkampfbericht ganz unten: 
 
Um 6.30 Uhr gab es für mich ein karges Frühstück. Machte doch mein Magen seit ein paar Tagen Probleme, so dass zum Frühstück noch 2 Imodium-Akut-Kapseln eingeworfen werden musste. "Was macht man denn nicht so als Läufer...." .  Um 8.15 Uhr waren wir bereits in Lautern, dem wunderschönen Gärtner- und Blumenort am Rande der Ostalb und am Fuße des Rosensteins.  
Babsi löste die Startnummern. Alles war perfekt organisiert.  Für das leibliche Wohl gab es alles - auch tolle Kuchen wurden "angeschleppt". In Lautern ist der lauf ein richtiges Familienfest!
Die Zeitmacher von Laufsportmarketing!  haben ihre Sache gut gemacht! Nach dem Lauf bekam ich sogar die Ergebnislisten mit. Toller Service!  Es muss alles bestens organisiert sein! Polizei, Feuerwehr und Rotes Kreuz waren vor Ort! 
Das Gärtnerdorf Lautern  2007 wurde der wunderschöne Gärtnerbrunnen genau zum Lauf fertig! Es gab damals ein schönes Gemeindefest! 
Schön oder?  Lautern hat was......
Straße der Gärtner... Einläufer......
Straße der Gärtner... Hier ging es lang.... 
...Und das müsste doch der Lukas Bauer sein... er gewann den Lappertallauf souverän. Das ist der schöne Rosenstein vom Osten gesehen.... 
Glaubensweg - der Wettkampfweg! 
Ja ich glaube an den Ausdauersport!
Ich glaube an den Laufsport und ich glaube es nicht nur es ist so: Es macht Spaß und ist gesund! 
Das Nördlinger Trio mit Annelise Zinke, Hubert Bestler und Stefan Kirchner beim warm laufen.......  Kurz vor dem Start...
..Volle Konzentration.... 
... unsere Fans... 
Traumlandschaft
... im Ziel war es richtig warm....und es gab für jeden Salat von der Firma Primalat! Tolle Sache! Toller Sponsor!  Super Verpflegung im Ziel aber auch auf der Strecke...
Nach dem Lauf gab es Nudeln
... und einen guten Salat Die Siegerehrung in der Turnhalle wurde natürlich von unserem "Mr. Lautern - Bernhard Deininger" der guten Seele des Laufsports der Region persönlich durchgeführt!

Der Lauf aus meiner Sicht: 
Mein Ziel war gut durchkommen und mindestens unter 2 Stunden zu bleiben....
Dieses Ziel habe ich gut geschafft. Denn Peter Wörle aus unserer Multisportgruppe hat mich hier bestens begleitet und gezogen. Sagen wir so, wir haben uns gegenseitig gezogen und somit haben wir hier als 2 alte Haudegen ein gute Leistung für die DJK Ellwangen gezeigt. Nicht wahr Peter! Danke nochmals für Deine Begleitung! Danke nochmals an Jürgen Russ, der uns stets motiviert hat, wenn er uns am Berg hat leichtfüßig stehen lassen. Jürgen Russ kenne ich ebenso natürlich schon viele Jahre! Zwischenzeitlich ist er wohl als Läufer stärker wie auf dem Rennrad. Mit ihm war ich schon auf vielen Touren in Europa unterwegs! Super Leistung lieber Jürgen! Besonders stark war auch unser Frank, der mit 1:50:34 den Lauf hervorragend abschloss! Frank - willst Du nicht mit mir nach Berlin gehen? Unter 3 Stunden wäre für Dich kein Thema! 

Der Lauf aus der Sicht unserer Sport- und Triathlongruppe der DJK Ellwangen - Reinhold Schmid unser "Archivator" und "Statistiker" berichtet:

Hallo,am Sonntag war bei bestem Laufwetter der Ostalb Panoramalauf mit 23,5 km und 650 hm sowie der kleine aber knackige Lappertallauf mit 12,6 km und 350 hm.
Unsere Laufsportgruppe der DJK Ellwangen war mit 9 Teilnehmer vertreten und sie haben ganz schön auf sich aufmerksam gemacht.
Vor allem unser Aushängeschild "Irmi" holte beim Lappertallauf den Gesamtsieg der Frauen.
Zwei Läufer konnten auf den 3. Platz laufen. 
 
Hier die Zeiten und Platzierungen der einzelnen Teilnehmer:
 
                              Name                           Laufzeit        Rang          AK        Platzierung AK
 
Panoramalauf:        Medicke       Frank         1: 50: 34        13             M40             7
                             Wörle           Peter         1: 55: 02        17             M45             5
                             Launer          Paul          1: 55: 17        19             M45             6
                             Miklosch       Susanne    2: 24: 44       101            W40            3
 
Lappertallauf:          Bühler           Berthold    0: 57: 31        25             M45             3
                             Rettenmeier   Irmgard     0: 59: 33        35             W50             1
                             Schmid         Reinhold    1: 01: 49        52             M55             6
                             Bauderer       Desa         1: 05: 27        74             W45             5
                             Fritz             Oliver         1: 10: 30       103            M40             13
 
Ich hoffe, dass ich niemanden von uns vergessen habe.
 

Reinhold

 

Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
8. Lauterner Landschaftläufe
 
Strecke: 12,6 km und 23,5 km 
Veranstalter: SV Lautern im Rahmen des Ostalb-Laufcups
Wetter: Sagenhaftes, optimales Spätsommer-Laufwetter. Mit rund 25 Grad schon einwenig warm. Es war etwas windig aber es war traumhaft schön in Lautern und am Rosenstein.  
Meine Zeit war 01:55:17 
das entspricht einer Geschwindigkeit von 12,23 km/h.  
das entspricht einer Zeit von 4 Min. 54 sec pro Kilometer
Das ist Platz Nr.19 von 136 Läuferinnen und Läufer. Platz 6 in der Altersklasse M 45 von 32 Läufern. Fazit: Ein toller Trainingslauf für mich und meinem Ziel beim Berlin-Marathon an die 3 Stunden-Marke zu laufen und natürlich mit viel Spaß beim Sport! Bis zum nächsten Jahr!  


Ergebnisliste vom 12,6 km Nordic-Walking-Lauf 

Ergebnisliste vom 12,6 km Lappertallauf 

Ergebnisliste vom 23,5 km Ostalb-Panoramalauf


Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2012
zurück zur Laufseite
 

  © 2012 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2012-09-11