Home

  Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2011    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining


Tagebuch 11


Laufblog

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Rieskraterlauf
TSV Oettingen
2011

Wettkämpfe 11

Gästebuch

Kontakt aufnehmen

Launer-Reisen auf Facebook - besuche uns - wir freuen uns!

Bilder von dieser Veranstaltung kannst Du auf meiner Facebookseite anschauen! 

Hier geht es zur Bildergalerie! 

Hans Sachs
Hans-Lorenz Sachs kurz vor dem Start in Bopfingen - hochkonzentriert! Mit 1:37:30 hat er auch einen super Lauf hingelegt....


Berlin-Marathon - Marathonreise 2011


Walter Hösch unser Extremläufer von der Ostalb war auch mit dabei. Auch 2012 wird er beim härtesten Winterlauf der Welt dem  Iditarod Trail Alaska teilnehmen! Mehr von Walter gibt es auf seiner Homepage


Marathon Trainings-
plan unter 3 Stunden

Rolf Döderlein
Rolf Döderlein kurz vor dem Start. "Aber heute werde ich ganz bestimmt den Launers Paule packen.... "


Hier geht es zu den Rennradreisen und Trainingslager von Launer-Reisen Wört - klick

Klick auf den Button für die Rennrad-
Trainingslager

Siegmund Bocian
Siegmund Bocian nimmt jeden Lauf gelassen. Dabei sein ist für ihn alles. Er zählt zu den alten Hautegen. x-mal hat er schon den 100-Kilometerlauf von Biel gemacht und kennt nahezu jeden Ultra-Marathon. Sogar den Spartakus-Lauf in Griechenland hat er schon mitgemacht. 

Mit dem Rennrad nach Santiago de Compostela auf dem Jakobsweg! Klick mal drauf. 


Michael Jast vom SV Lauchheim auf der Strecke. Super drauf und super Lauf! 

3. Ipf-Ries-Halbmarathon 2011 - von Bopfingen nach Nördlingen - Samstag, 21.05.11 

Der
3. Auflage des Ipf-Ries-Halbmarathons war wieder ein voller Erfolg. Der sogenannte Schwedenlauf, der auf den 30-jährigen Krieg hinweisen soll fand bei sommerlichen Temperaturen statt. Frank Hermann von den Einhörnern und Lilla Rozsnyai - eine Gastläuferin aus Ungarn gewinnen den Halbmarathon. 



Kurz vor dem Start in Bopfingen!    

2009 wurde der Ipf-Ries Halbmarathon anlässlich der Heldentat des "Jäckle von Krauthausen" in der Schlacht bei Nördlingen vor 375 Jahren erstmals ausgetragen. Aufgrund der großen Begeisterung der Sportler in unserer Hier geht es zur Bildergalerie bei Facebook mit bester AuflösungRegion wurde dieser länderübergreifende Lauf (Bayern/Württemberg bzw. Ostalbkreis und Donau-Ries) 2011 zum 3. mal, dieses mal von Bopfingen nach Nördlingen durchgeführt. Bei bestem Wetter fanden sich in Bopfingen am Samstag-Nachmittag viele Läuferinnen und Läufer ein. Der Lauf, der im Rahmen des Ostalb-Laufcups gewertet wird zählt zu den größten Veranstaltungen der Region. Und dies ist schon mit Anerkennung zu nennen. Innerhalb von 3 Jahren hat sich dieser Lauf zu einen der beliebtesten Läufen gemausert. Es ist also sehr viel Interesse von Seiten der einheimischen Läufer vorhanden. Und einmal nicht nur auf einem Rundkurs unterwegs zu sein, sondern zwischen zwei ehemaligen Reichstädten vom Fuße der Ostalb bis ins Nördlinger Ries, hat schon seinen Reiz. Der Landschaftslauf führte von Bopfingen über Trochtelfingen, Utzmemmingen, Nähermemmingen, Holheim und Kleinerdlingen in die Altstadt von Nördlingen. 

Den Veranstaltern vom TSV Nördlingen und TV Bopfingen sei daher auch für die logistisch nicht ganz einfache Veranstaltung ein hohes Lob ausgesprochen. Alleine wenn Startbereich nicht gleich Zielbereich ist, bedeutet das doppelte Arbeit. Auch die Läufer müssen wieder zurück zum Ausgangsort gebracht werden. Party am Start und Party am Ende. Es gehört viel dazu einen Lauf dieser Qualität zu einem moderaten Preis zu organisieren. Und das ist den Verantwortlichen wieder gelungen. Herzlichen Dank an alle Macher, die den Mut, das Risiko und die Ausdauer etwas zu stemmen nicht scheuen! Auch den vielen Helfern auf den Verpflegungsstationen sei Dank. Auf der Strecke waren der TSV Trochtelfingen, die FFW Holheim, der  FV Utzmemmingen und der SV Kleinerdingen aktiv. Es hat alles bestens geklappt. Die Verpflegung, die Absicherung der Strecke und die Ausschilderung war einfach klasse. Und auch die Zuschauer waren in den einzelnen Ortschaften begeistert dabei.  

Ein Lauf für Läufer sozusagen. Und wenn ganz gute und starke Läufer kommen, dann freut sich die Läuferschar und die Macher ebenso. 

Bei den Männern hat sich in diesem Jahr das "Einhorn" Frank Hermann mit 1:13:11 bei einem harten 2-Kampf gegen den Karlheinz Kurtz vom TSV Harburg (1:13:14) durchgesetzt. Frank Hermann hat bereits im letzten Jahr beim Kältelauf von Nördlingen nach Bopfingen sein Können unter Beweis gestellt. Hier musste er sich lediglich Thorsten Kriependorf aus Ulm geschlagen geben. Kriependorf hat den Streckenrekord vom letzten Jahr (1:12:24) auch in diesem Jahr - trotz Rückenwind und guten Bedingungen nicht abgeben müssen. Zum Bericht vom letzten Jahr gelangst Du hier.   Aber auch der Drittplatzierte Andrew Sietienei vom TV Osterberg hat mit 1:16:13 eine ganz starke Leistung abgegeben. 

Bei den Frauen hat die Ungarische Gastläuferin Lilla Rozsnyai dieses Jahr die Nase vor den einheimischen Lokalmatadorinnen Katharina Kaufmann vom TSV Oettingen u. Jutta Biedermann (Einhörner/LSG Aalen) vorne. Im Gespräch mit Karl Jakob einem guten Freund aus Röttingen, bei dem die Gewinnerin gastierte konnte ich erfahren, dass Lilla sich die Ergebnisse vom letzten Jahr angeschaut hatte. Dabei stellte Lila fest, dass die Zeiten vom letzten Jahr von der Siegerin Katharina bei 1:29 lag. "Wenn alles gut läuft, kann ich den Lauf gewinnen", so Lilla. Und tatsächlich konnte sich die Magyarin trotz Hitze gegen unsere Topläuferinnen durchsetzen. Sie gewann mit 1:27:19, konnte aber den Streckenrekord von Kathi Kaufmann von 2009 mit 1:26:07 nicht unterbieten. Die Zeit von Katharina Kaufmann war trotz Hitze dieses Jahr mit 1:28:09 excellent. Auch unsere Jutta Bidermann erzählte mir "heute musste ich leiden..." , denn auch ihr setzte die Hitze zu. Trotzdem konnten die Frauen ihr Leistungsspektrum nahezu perfekt abrufen. 

Zum Schluss sei gesagt. Der Lauf war super organisiert und hat richtig viel Spaß gemacht. Ein Sport- und Kulturevent in unserer Region, die hoffentlich für die Zukunft weiter bestehen wird.


Die Ergebnisliste als Einlaufliste:


Mein Wettkampfbericht ganz unten: 
 
Es war mächtig was los in Bopfingen  Kurz vor dem Start des 3. Ipf-Ries-Halbmarathons
Um 17.03 startete die Läuferschar  Eine Runde durch Bopfingen
Stefan Brandstetter drückte aufs Gas! Einfach herrlich der lauf durch's Ries
Utzemmingen  Sogar eine Hochzeitsgesellschaft stand Spalier 
In Utzmemmingen konnte begegnete man sich  Sogar eine Trachtengruppe war an der Wegstrecke
um uns zuzujubeln...
Ein altes Kraftwerk (Mühle) und neue Kraftwerke (Photovoltaik)  Der Weg nach Nähermemmingen
Ob das Herrle schon vorbei war?? Robin Offinger auf der Strecke
Der Weg nach Nördlingen Nördlingen und das Wahrzeichen der Daniel waren
bereits lange zu sehen.... 
Im Zielbereich war richtig gute Stimmung Peter Wörle freute sich über seine super Zeit von
1:27:53
Alle Bilder können in bester Qualität auf meiner Facebook-Seite downgeladen werden 

Der Lauf aus meiner Sicht: 
Endlich habe ich mir mal Zeit nehmen können wieder einen schönen Lauf in der Region zu besuchen. So bin ich am Samstag, den 21.5.11 auch pünktlich bei bestem aber gewitterträchtigen Wetter nach Bopfingen angereist. Die Startnummerabholung - auch für Nachmelder verlief problemlos und wurde vom Team vor Ort trotz großen Ansturm perfekt gemeistert. 

Hierbei konnte ich zahlreiche Bekannte, Freunde und auch Kunden meiner Firma wieder sehen. Es macht Spaß einfach dabei zu sein. Es ist wie eine große Familie. Gute Stimmung - alles freundlich und friedlich. Nach vielen Smalltalks bin ich noch leicht warm gelaufen und habe natürlich auch schon vor dem Start viele Fotos gemacht. 

Den Lauf habe ich als Trainingslauf genommen. Ich wollte zwischen 1:45 und 1:35 laufen. Keinesfalls schneller. Das habe ich dann schon verhindert, in dem ich unterwegs - auf diesem schönen Landschaftslauf viele Gespräche führte und viele Bilder knippste. Dennoch lief alles perfekt und so bin ich mit 1:35:32 in Nördlingen locker über die Ziellinie gelaufen. Hier warteten schon zahlreiche Läufer, die es aber richtig krachen ließen. Aus meiner Nachbarschaft vom TSV Dinkelsbühl (hier darf ich - wenn ich hart trainiere jederzeit auf die Laufbahn....) haben Michael Lutz mit 1:20:13 und auch Thomas Richter mit 1:21:19 einen Top-Lauf gemacht. Aber auch aus unserer Laufgruppe von der DJK Ellwangen war Peter Wörle mit 1:27.53 verdammt schnell unterwegs. Auch Berthold Bühler hat mit 1:29:21 die magische Grenze unter 1:30 klar unterschritten.

So könnte ich noch viele erwähnen. Alle haben ihr bestes gegeben - es hat Spaß gemacht. 


Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
Ipf-Ries Halbmaraton  2011 
Strecke/Veranstaltungsort: Bopfingen - Nördlingen  
Veranstalter: TV Bopfingen und TSV Nördlingen
Wetter: optimales Laufwetter - ca. 23 Grad plus - leichter Rückenwind - vielleicht etwas zu warm
Strecke: 21,1 km HM auf Radwegen bestens ausgeschildert - schnelle Strecke 
Webseite:  http://www.ipf-ries-halbmarathon.de 
Meine Zeit: 1:35:32 - das entspricht 4:32 min/sec (13,25 km/h). Platz 82 von 593 Teilnehmern  - Altersklasse M45 Platz 18 (von 102) - na da kann ich doch zufrieden sein......für einen Trainingslauf


 

 


Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2011
zurück zur Laufseite
 

  © 2011 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2011-05-21