Home

  Weihnachtslauf 2008    zurück zu Wettkämpfe 2008    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining


Tagebuch 08


Laufblog

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine
Ellwanger
Weihnachtslauf


Kontakt aufnehmen
neu - neu - neu
Gästebuch

letzte Änderung


Marathon - Hamburg - Marathonreise 2009
Marathon Hamburg - Hamburg-Marathon - Marathonreise nach Hamburg - Hotel, Startplatz und Betreuung - alles aus einer Hand


Hallo liebe Leser!
Der Weihnachtslauf war doch wieder klasse und toll organisiert! Ein großes Lob von mir ans Orgateam!

Ich wünsche euch allen noch einen guten Jahreswechsel und viel Erfolg für 2009
Euer
Paul Launer  





















 







 

 

 

 








 

 

  
Ellwanger Weihnachtslauf 2008 - Freitag, 26.12.2008 
Tolle Beteiligung -  Klasse Laufwetter - gute Stimmung und die Erinnerung an den Laufkameraden Hans Pöschl


Es ist ja schon Tradition nach Ellwangen am 2. Weihnachtsfeiertag zu fahren. So haben sich das viele Läuferinnen und Läufer gedacht. Dass es aber so viel werden sollten, da waren selbst die Organisatoren um Robert Hauber überrascht.

Der Weihnachtsgans-Verdauungslauf - so z.B. die Stimme von Michael Korcz ist fester Bestandteil im Laufkalender. So ist es klar nach Ellwangen zu fahren ist ein Muss. Und bestimmt waren es heute über 200 Läuferinnen und Läufer, Nordik-Walker und Wanderer mit samt Kinderwagen, die an den Kressbachchsee gefahren sind. 

Man trifft sich - tauscht sich aus und freut sich einfach miteinander in freier Natur bei bestem Wetter miteinander etwas zu unternehmen. 

Oberbürgermeister Karl Hilsenbek begrüßte die Läuferschar und freute sich, dass es in Ellwangen 3 wichtige Sportevents gibt. Den Ellwanger Weihnachtslauf, den Ellwanger Triathlon und 2009 auch den Ostalb Teamathlon, der komplett in Ellwangen veranstaltet wird.

Hauptorganisator Robert Hauber freute sich über den Zahlreichen Besuch aus Nah und Fern. Nach dem er die Läuferschar und zahlreiche Lauftreffs der Region begrüßte erinnerte er an seinen Freund Hans Pöschl. In Erinnerung an einen großartigen Sportsfreund wurde eine Schweigeminute eingelegt. 

Anschließend setzte sich eine riesige Schar von Läufern, Walkern und Wanderern in Bewegung. Es gab 3 hervorragend ausgeschilderte Kurse. Man konnte wählen: 6, 9 und 13 Kilometer. Im Anschluss traf man sich bei Weihnachtsplätzchen und Glühwein im Bäderhaus vom Kressbachsee. Es war wieder einer tolle Veranstaltung.

Erinnerung an Hans Pöschl, der beim Zugspitzlauf 2008 ums Leben kam.


Hans Pöschl beim
Weihnachtslauf 2007
Gedenken zum Tode unseres Sportkameraden HANS PÖSCHL

Wir wollen uns heute hier beim Weihnachtslauf nochmals an tragischen 
Tod von Hans Pöschl beim Zugspitzlauf am 13. Juli 2008
erinnern und gedenken.

Sport, und da vor allem das Laufen in der Freiheit der Natur, in der
Landschaft seiner Heimat, bei Sonnenaufgang und auch bei Nacht 
und Nebel war für ihn immer mit ein wichtiger Bestandteil seines 
Lebens.

Dieser Sport hat ihn auch geprägt.

Sein Wesen, seine Fröhlichkeit, seine Sympathie, seine Beliebtheit,
seine Offenheit, seinen Kampfgeist, seien Ausdauer, 
seine Hilfsbereitschaft, seine Kameradschaft.

Leider war sein Lebens-Lauf all zu früh zu Ende.
Er konnte sein Lebens-Ziel leider nicht mehr erreichen.

Keiner wird gefragt,
wann es ihm recht ist
- Abschied zu nehmen - 

von Angehörigen, von Freunden, von Kollegen, von Schülern,
von Kameraden, von sich selbst.
Irgend wann plötzlich heißt es, damit umzugehen,
den Abschied, den Schmerz des Sterbens anzunehmen,
in der festen Hoffnung auf ein Weiterleben
in Ewigkeit.

weitere Informationen zu Hans Pöschl 
finden Sie hier

Was bleibt ist die Erinnerung an einen besonderes liebenswerten,
guten u und sympathischen Menschen:
Hans wird uns fehlen.
Wir werden Ihn sehr vermissen.


Zeitungsredakteur 
der Ipf- und Jagstzeitung
Josef Schneider
Weihnachtsläufer gedenken Pöschl

ELLWANGEN - Der traditionelle Ellwanger Weihnachtslauf am zweiten 
Weihnachtstag ist heuer quasi zum Hans-Pöschl-Gedächtnislauf geworden: 
Denn Organisator Robert Hauber erinnerte beim Start am Badehaus des 
Kressbachsees an den tragischen Tod des Ellwanger Läufers am 13. Juli 
beim Zugspitzlauf und rief zur Gedenkminute auf.

Von unserem Mitarbeiter Josef Schneider

"Dieses Jahr fehlt leider einer." Robert Hauber gedachte des verstorbenen
Sportkameraden und rief zu einer "Gedenk- und Schweigeminute zu Ehren
unseres Läufers Hans Pöschl" auf . Der passionierte Sport- und
Religionslehrer war einer der treuesten Läufer beim Ellwanger Weihnachtslauf.

 
"Wir haben ein wunderbares, bestes Laufwetter bestellt", sagte Robert Hauber und freute sich bei herrlichem Sonnenschein und trockenem 
Wetter über eine Rekordbeteiligung von weit mehr als 200 Teilnehmer beim 17. Weihnachtslauf und begrüßte insbesondere Sportler von 
den Lauftreffs Aalen, Fichtenau, Bühlertann, Rosenberg, Jagstzell, Neuler, Pfahlheim und Crailsheim. Doch nicht nur aus dem Ellwanger 
Umland waren Läufer da. Der aus Ellwangen stammende Richter am Sozialgericht in Berlin, Michael Kanert, ging mit seinem Neffen 
Marcel Kanert (20, aus Germaringen bei Kaufbeuren) an den Start. Sie liefen 13 Kilometer.

Lea Taferner und Marie-Ann Regnet von der LSG Aalen, beide elf Jahre alt, waren die Schnellsten auf der Sechs-Kilometer-Strecke. 
Kurz darauf kam der gleichaltrige René Kieslich aus Rindelbach. "Ich bin jetzt gejoggt", sagte er. Normal walkt er. Hubert Hönle war 
mit 72 Lenzen ältester Läufer. "Wenn es von oben her trocken ist, ist es einfach ein anderes Laufen, da ist die Kälte gar nicht so schlimm", 
fand der Rotenbacher und sprach in Bezug auf die Neun-Kilometer-Strecke von einer durchwachsenen, leicht anspruchsvollen
Strecke: "Es ging immer wieder rauf und runter. Doch die letzten drei Kilometer ging es immer leicht bergab, das war schon erholend."

OB lädt zum Ostalb-Teamathlon

Wegen der Bauarbeiten am Einlauf des Kressbachsees verlief die gut markierte Streckenführung durch den Handwald dieses Mal 
etwas anders, waren die drei Laufstrecken (sechs, neun und 13 Kilometer) um circa einen halben Kilometer kürzer. Oberbürgermeister 
Karl Hilsenbek, der dieses Mal aus gutem Grund nur neun Kilometer gelaufen ist ("Der Weihnachtsbraten wartet, die
Verwandtschaft hat gesagt, ich muss pünktlich da sein"), lobte den Weihnachtslauf als ein "richtiges Event" und lud beim Start 
bereits für den 9. Mai zum Ostalb-Teamathlon in Ellwangen ein 

(Erschienen: 27.12.2008 in der Ipf- und Jagstzeitung - Aalener Volkszeitung) 

So das war es vom Weihnachtslauf Ellwangen 2008.

Wenn Euch die Bilder und mein Kurzbericht gefallen haben, dann könnt Ihr mir gerne das in mein Gästebuch schreiben. Gerne sende ich Euch auch ein Foto per eMail (info (ät) hobbylauf.de) zu. Nehmt einfach Kontakt mit mir auf.

Auch könnt Ihr Euch gerne auf meiner Blogseite beteiligen und mir einen Kommentar abgeben...

Ich wünsche Euch allen noch frohe Feiertage und ein gutes neues Jahr. Paul Launer 
www.hobbylauf.de
 

Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
Ellwanger Weihnachtslauf 2008
Strecke/Veranstaltungsort: Ellwangen - Kressbachsee - Handwald ca. 6, 9 oder 13 Kilometer 
Veranstalter: Leichtathletik Gruppe um Robert Hauber
Wetter: optimales Laufwetter - ca. 0 bis 3 Grad
Strecke: bestens ausgeschildert - herrliche Runde durch den Handwald beim Kressbachsee - Lauf ohne Zeitnahme
Webseite:  gibt es keine - gibt doch hobbylauf.de ...oder?
Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2008
zurück zur Laufseite
 



  © 2008 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2008-12-27