Home

   Wettkämpfe 08    zurück zu Wettkämpfe 2008    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining


Tagebuch 08

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe 08
Käppeleslauf
Ruppertshofen

Letzte Änderungen

Gästebuch

Kontakt aufnehmen


TSV Ruppertshofen

Gemeinde
Rupperts-
hofen
Wappen











 
10. Käppeleslauf Ruppertshofen - Sonntag, 13.04.2008 
Johannes Grosskopf von der DJK Schwäbisch Gmünd gewinnt erwartungsgemäß den Käppeleslauf 2008! 

 
Der 10. Käppeleslauf in Ruppertshofen ist Geschichte. Wenn ein Lauf in der Region statt findet, dann sollte man auch hingehen! Dem Aufruf des TSV Ruppertshofen - Abteilung Lauftreff sind mehrere Hundert Läuferinnen und Läufer gefolgt. So waren sehr viele Jugendliche auf die 2,5 Kilometer-Strecke gegangen. Auch bei den Bambinis wurde schon richtig gekämpft.

Beim Hauptlauf über 10 Kilometer ließ Johannes Grosskopf allerdings nichts anbrennen. Obwohl er beim Start sehr verhalten anging und die ersten 300 m im 3:45er - Tempo begann. Einige Läufer im vorderen Feld munkelten schon "Ist Johannes heute krank - hat er keine Lust?". Doch bevor das erste Gefälle kam legte Johannes Grosskopf los und gab die Spitze nicht mehr ab. Mit 34:54 kam der 20-jährige Ausnahmeathlet deutlich vor Fabio Raith vom SSV Aalen ins Ziel. Dritter wurde der Ex-Triathlet-Profi Jürgen Hauber, der heute nur noch Hobbysportler ist. Dennoch kam er mit 35:57 auf dem doch schweren Lauf auf Platz 3 und belegte hierbei noch den ersten Platz in seiner AK 40.  

Schnellste Frau war Bärbel Unser von Aktiv-Sport Fichtenberg. Die 45-jährige kam mit 44:46 als Gesamtneununddreißigste ins Ziel. Alle Achtung. Zweitschnellste Frau war Elke Eichinger vom LT Winnenden mit 45:11. Drittschnellste Frau war Gabi Stegmaier von der Gruppe "Just 4 run" mit einer Zeit von 47:03.

Insgesamt finishten beim Hauptlauf 136 Läuferinnen und Läufer. 146 waren gestartet. 
Ergebnisse findet Ihr bereits ganz unten!

Das Startfotos vom 10. Käppeleslauf in Ruppertshofen. (oberes Foto von der Webseite: www.tsv-ruppertshofen.de Unteres Foto: Ulrike Korcz. 
Mitten im Ort von Ruppertshofen steht das schöne Käppele, nach dem der Lauf benannt wurde.

Leider kommt man daran nicht vorbei.

Startnummernausgabe professionell
Für jede Altersklasse gab es einen Pokal ...Und das bei der günstigen Startgebühr. Wenn Läufer für Läufer einen Lauf machen, dann ist es halt klasse! Grosses Lob an Euch!
Die Tombola von Ruppertshofen Ralph Conradt - Hauptorganisator vom Käppeleslauf vor den zahlreichen Pokalen und dem "Gabentisch" der Tombola.
Bambini-Einlauf
Jeder ist ein Sieger

Die Bambinis freuten sich über ihre Medaillen 
Die gefürchtete Steigung von Tonolzbronn so bei Kilomter 3
In Tonolzbronn ist die Welt noch in Ordnung... Stephanuskirche von Tonolzbronn
Ein schönes Bauernhaus in Tonolzbronn
Der Schülerlauf Susanne und Reinhold
Zahlreiche Zuschauer sind gekommen. Das Team Multisport - Jürgen Hauber: v.l.n.r. Paul Launer, Andreas Kappel, Susanne Miklosch, Alfred Wieser und Reinhold Schmid
Raimund Sturm war natürlich auch gekommen. Und wurde auch glatt für 10jähriges Jubiläum geehrt. Alle 10 Läufe hat er in Ruppertshofen mitgemacht.  Dieter Kränzlein und Frieder Epple machen sich startklar.
Läufer beim Einlaufen
Teamchef Jürgen Hauber vom Team Multisport Jürgen Hauber war auch da und hollte doch glatt den 3. Platz. Im Wettkampfbüro wurde sehr schnell gerechnet.
Das Profil vom Käppeleslauf ist knackig. Ca. 110 Höhenmeter zeigte meine Uhr. 
Die Strecke war interessant und vielseitig. Alles war dabei. Steigungen, Gefälle, Teerstraßen, Schotterwege, Feldwege, Waldwege usw. 

Der 10er wird nie meine Lieblingsdisziplin werden.....

Zum Lauf: Natürlich bin ich am Start wieder zu schnell angegangen. Aber das ist halt eine "Krankheit" von mir. Und es ist ja auch mal schön einen Kilometer weit unter 4 zu laufen...... Der Lauf hat mich heute angestrengt, weil ich die hohen Pulszahlen nicht mehr gewöhnt bin. So musste ich einige Läufer ziehen lassen. So auch Micha Korcz, der mich an der Steigung so nach 3 Kilometer knackte. Klar, der ist ja ein Federgewicht - und ich habe heute meine knappen 80 Kilogramm so richtig gespürt. An den Steigungen wäre mehr gegangen, ich habe hier aber langsamer gemacht, da ich wahrscheinlich sonst auf der Strecke eingegangen wäre. So ist für mich klar. Erst wenn ich mein Wunsch-Kampfgewicht von 75 Kilogramm habe, dann kann ich auf einem Lauf wie in Ruppertshofen, wo die Strecke sehr wellig ist etwas besser abschneiden. So bin ich halt das Ding durchgelaufen - und es hat weh getan. So weh, dass ich einmal fast abgebrochen hätte. Aber diese Schmach wollte ich mir dann doch nicht geben. Im Ziel allerdings freute ich mich dann über meine Bestzeit von Ruppertshofen. Denn hier habe ich bist jetzt aus dem Jahre 2004 nur eine 42 stehen. Na bitte. Und da war ich besser trainiert wie heute. 

Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
10. Käppeleslauf Ruppertshofen   
Strecke/Veranstaltungsort: 10 km - Laufstrecke mit mehreren Wellen. Asphaltierte Wege, Waldwege, Wiesen usw. Die Strecke war ordentlich mit Streckenposten organisiert bzw. abgesichert.   
Veranstalter: TSV Ruppertshofen - Lauftreff 
Wetter: Beste Voraussetzungen - Temperatur ca. 10 Grad - etwas windig - Sonne und Wolken wechselten sich ab.  
Webseite: Und hier geht es zur Webseite vom TSV Ruppertshofen  http://www.tsv-ruppertshofen.de/ 
Zeit: Meine Zeit war 40:42 - das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit 14,74 km/h und entspricht einer Zeit von 4min 4 sec pro Kilometer. 
Durchschnittspuls: 152 Verbrannte Kalorien 672 (kcal) (etwa 2,8MJ) lt. Polar . 
Von 136 Läuferinnen und Läufer belegte ich den Gesamtrang 21. Damit kann ich mit meinem miserablen Trainingsstand höchstzufrieden sein. In der AK 40 wurde ich 8er von 33 männlichen Läufer.
Und hier meine berühmte Statistik:

00-01 km 03:35 : 03:35 Puls 156
01-02 km 03:50 : 07:25 Puls 157
02-03 km 04:36 : 12:01 Puls 153
03-04 km 03:59 : 16:01 Puls 152
04-05 km 03:52 : 19:53 Puls 152
05-07 km 09:05 : 28:59 Puls 151
07-08 km 04:00 : 32.59 Puls 150
08-09 km 03:54 : 35:54 Puls 150
09-10 km 03:48 : 40:42 Puls 151

An meinen Splitzeiten kann man schön erkennen, wo die Steigungen waren. Hier bin ich abgesagt. Aber ansonsten kann ich mit meinen wenigen Laufkilometern von diesem Jahr hochzufrieden sein. Man bedenke, dass ich 6 Kilometer 4 oder unter 4 Minuten gelaufen bin. Auch zum Schluss konnte ich auf der geraden, die letzten 3 Kilometer Boden gut machen. Am Puls allerdings kann man auch erkennen, dass ich wie immer zu schnell angelaufen bin und dass ich z.B. einen 155er Puls momentan nicht durchlaufen kann. Das habe ich beim 10er schon geschafft. Erfreulich ist allerdings auch, dass ich die 5 Kilometer unter 20 Minuten in 19:53 gelaufen bin. 

Hier geht es zur Ergebnisliste für alle Läufe       klick  

Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2008
zurück zur Laufseite
 

  © 2008 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2008-04-13