Home

  Ellwangen Friedenslauf 2007    zurück zu Wettkämpfe 2007    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining


Tagebuch 07

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe


Kontakt aufnehmen
neu - neu - neu
Gästebuch

letzte Änderung






































 







 

 

 

 








 

 

  
4. Ellwanger Friedenslauf 2007, Samstag, 17.11.2007 - 10.00 Uhr
Tolle Beteiligung -  Klasse Laufwetter - gute Stimmung für den ernsten Hintergrund


Das Wetter war in diesem Jahr - so wie man es sich halt an einem Novembertag vorstellt. Etwas grau - frisch aber trocken. Kaum Wind und die Strecke bestens ausgeschildert - also ein optimaler Rahmen für einen schönen Lauf. So hat das Aktionsbündnis Mahnwache für den Frieden zum 4. male für den Friedenslauf in Ellwangen eingeladen. Dr. Dietrich Böhme, einer der Hauptorganisatoren des Laufes , hat wieder im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade eingeladen. Er freute sich sehr, dass dieses Jahr besonders viele Läuferinnen und Läufer - auch Nordic-Walkerinnen den Weg nach Ellwangen gefunden haben. Denn in diesem Jahr stand der Friedenslauf besonders im Zeichen "gegen Landminen und Streumunition" einzutreten.  

In seiner ernsten Ansprache gab Dr. Dietrich Böhme uns Läufern Hintergrundinformationen Landminen. Hierzu ist bekannt, dass Antipersonenminen weltweit mehr oder weniger geächtet sind und verboten sind. Jedoch Landminen gegen Fahrzeuge, Schiffe usw. nach wie vor gebaut werden. Es gibt hier noch viel zu tun. Das Ellwanger Aktionsbündnis Mahnwache für den Frieden legte deshalb eine Unterschriftenliste nach dem Lauf im Speratushaus aus. Bis heute haben rund 1 Million Bürgerinnen und Bürger die Unterschriftenaktion "1 Million Unterschriften für das Verbot aller Landminen" unterstützt. So waren auch wir Sportler nach dem Lauf aktiv, in dem wir uns in die Unterschriftenliste gegen diese teuflischen Waffen eingetragen haben.

Böhme bedankte sich auch bei der Stadt Ellwangen und OB Karl Hilsenbek und bei den vielen Teilnehmern aus nah und fern. Und weil so viele gekommen sind hat er in diesem Jahr niemand extra begrüßt, damit er auch ja niemand vergisst.  

In seiner Begrüßung als Majors for Peace (Bürgermeister für den Frieden) erwähnte auch OB Karl Hilsenbek, dass zum Frieden eine intakte Natur gehört. Eine Natur, wo das Laufen und Sport machen Spaß macht. Und dass auch dies ein Zeichen für den Frieden ist sich hier für den Umweltschutz einzusetzen. 

Wäre jedoch die Wörter Nordic-Walking-Abteilung des Sportvereins Wört nicht gekommen, so wären dieses Jahr keine Walker unterwegs gewesen. Das war einwenig schade. Den Wörter Frauen hat es aber dennoch mit Frau Böhme, die mitgewalkt war, sehr gefallen. Eine kleine feine Gruppe eben....

Der Lauf war bestens ausgeschildert und abgesichert. Nach rund 1 Stunde trafen sich Läufer und Walker im Speratushaus noch zu einem Umtrunk. Hier war man sich einig: Der Friedenslauf Ellwangen ist ein fester Bestandteil des alljährlich wiederkehrenden Laufkalenders.

Kurz vor dem Lauf wurde wieder das obligatorische Dekadelied gesungen. 
Dekadelied - Überwindet Gewalt - Ein Lied für den Frieden
Zum Lauf:
Es ist kein Wettekampf. Wir laufen und walken nur zum Spaß und als Zeichen für den Frieden! 
Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
Ellwanger Friedenslauf 2007
Strecke/Veranstaltungsort: ca. 10 Kilometer laufen und ca. 6 Kilometer walken
Veranstalter: Aktionsbündnis Mahnwache Ellwangen
Wetter: wir haben bestes Wetter bestellt 
Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2007
zurück zur Laufseite
 



  © 2007 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2007-11-04