Home

  Meine Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2006    zurück zur Laufseite

 

Triathlonlogo von hobbylauf.de (Copyright).


Lauftraining

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe


Kontakt aufnehmen

 

 

Triathloncheckliste

 

 








 

 

  
Ellwanger Triathlon - Samstag, 22.07.2006
Triathlonlogo von www.hobbylauf.de (Copyright) Hitzeschlacht am Kressbachsee!

Es ist echt super, wenn das Wetter schön ist und die Temperaturen hoch. Doch heute hat das Wetter in Ellwangen den Athleten alles abverlangt. 

Dennoch es war wieder eine schöne Veranstaltung. Und in der Zwischenzeit weiß ich auch, dass man sich für Ellwangen bald anmelden muss.

Bei den Frauen hat wieder einmal souverän die Ursula Reissig aus Ellwangen gewonnen.

Bei den Männern sorgte Johannes Utz für eine große Überraschung. Er war extra aus Schwaigern (nähe Heilbronn - Naturpark Stromberg - Heuchelberg) extra nach Ellwangen angereist. Eigentlich wollte den Wettkampf der Andi Wolpert für sich entscheiden. Aber Johannes Utz war sehr stark.

"Zum Sieger der Herzen" - so schreibt es die Schwäbische Post am Montag, den 24.7.06 im Bericht von Sabine Freimuth, wurde Johannes Hartig. Er wurde zwar letzter, war aber mit elf Jahren auch jüngster Teilnehmer des Feldes! Tolle Sache. Aus dem wird mal was.

Schwimmstart beim Kressbachtriathlon 

Pattrick Winter kam als erster aus dem Wasser

Aber nicht lange danach war auch schon Heiner Pröll da! Bild ganz links. Heiner hatte wieder einer super Schwimmzeit zurückgelegt.

Auch die Schwester von Pattrick - Anja Winter ist mit 7:25 eine der schnellsten gewesen.

Nach dem Schwimmen kam das Radeln. Der Kurs hinauf nach Eigenzell ist ziemlich hart.

Ob Karl Hilsenbek war wieder als Staffelläufer für das Mü-Gra-Hi-Team erfolgreich unterwegs.

Ursula Reisig hier im Ziel. Natürlich wieder als schnellste Frau.

Herr Buchholz ebenfalls im Ziel - als Staffelläufer

Johannes Hartig - war der "Sieger der Herzen" und mit 11 Jahren gleichzeitig jüngster Teilnehmer im Feld. Als Schrittmacher fungierte sein Vater Johannes. Nächstes Jahr ist er wieder dabei, der Johannes! Super Sache! 

Das Organisationskomitee bei der Preisverleihung. 

Viele Zuschauer waren wieder gekommen. Durch die Möglichkeit auch als Staffel zu starten wird natürlich geschickt die Zuschauerzahl nach oben gedrückt. Und das ist auch gut so.

Michael Lutz aus Dinkelsbühl. Er war zum ersten mal in Ellwangen dabei. Er ist ein Trainingspartner von mir und kannte den Triathlon von Ellwangen überhaupt nicht. 

Ihm hat's sehr gefallen und vor allem hat Michael in der Altersklasse M30 den 2. Platz errungen und somit durch einen hervorragenden Wettkampf auch einen klasse 13. Gesamtplatz erzielt. Seiten Zeiten waren:
Schwimm: 09:31
Rad:       1:02:35
Laufen:      25:11 (7.beste Laufzeit)
Gesamt: 1:37:17 
Micha ich gratuliere Dir und denke, dass der Tria (Mitteldistanz) in Kulmbach kommen darf. Du schaffst in Kulmbach locker sub 6. Ich denke da wird nicht viel fehlen für eine 4 davor. 

Die Bundeswehr, die Panzergrenadierbrigade 30 hat hervorragend die Strecke abgesichert. Und das in langen Hosen. 

Als Dankeschön gab es einen Kasten hoffentlich gekühltes Bier!

Pattrick Winter mit seiner Staffel machte den 2. Platz

die JRS Betriebsradler hatten folgende Zeiten: 

Schwimm: 05:59
Radfahren: 54:12
Laufen:      22:57

Gesamt: 1:23:08 

Alle Achtung - tolle Leistung. Pattrick - ich habe gedacht, dass Du nur Rennrad fahren kannst. Dass Du so gut beim Schwimmen bist hast Du mir bei der Sizilientour gar nicht erzählt! 

Johannes Utz

Klasse M 20 - Jahrgang 1983

Machte einen Super Wettkampf! Er kam und siegte!

Schwimm: 06:13
Radfahren: 49:10
Laufen:      21:50

Gesamt: 1:17:13 

Ich denke von Johannes wird man noch öfters was hören. Zum Vergleich: Jürgen Hauber benötigte letztes Jahr für die gleiche Distanz 1:18:38. Jürgen war in der AK 35 gerade in Roth beim Quelle Challenge 2005 Deutscher Meister geworden.

Der Johannes ist jung und hat sicherlich bei optimalen Trainingsbedingungen/Betreuung das Zeug für einen guten Platz in Hawaii. 

Andreas Wolpert - heutiger Lokalmatador hat natürlich ein ausgezeichnetes Rennen gemacht. Er hätte heute unangefochten unter den Triathleten der Region gewonnen. Er gab sich aber sportlich fair dem Johannes Utz geschlagen.

Klasse M 25 - Jahrgang 1979

Souveräner Platz Nr. 2

Schwimm: 06:48
Radfahren: 50:58
Laufen:      23:30

Gesamt: 1:21:16 

Dietrich Böhme und Heinrich Pröll freuen sich über sehr gute Platzierungen.

Es war wieder einmal ein Treffen von vielen - vielen Bekannten. Unter anderem startete auch Wynfrith Egetemeyr! Er machte in der Altersklasse M 55 natürlich den 1. Platz. Witzig ist z.B. das Wynfrith mit Schwimmen und Radfahren nur 1:02:38 benötigte. Ich selber war auf dem Rad alleine schon 1:05.30 unterwegs. Schon das spricht Bände und zeigt, wie superstark er auf dem Rad ist! Mit dem Gesamtrang Platz Nr. 8 und einer Endzeit von 1:29:37 hat er wieder eine super Zeit hingelegt. Also ganz ehrlich: Ich wäre stolzer Schüler von einem solchen Sportlehrer unterrichtet zu werden.... Wynfrith, Ich denke auch, dass Du in der gesamten Lehrerschaft des PGs bzw. wahrscheinlich in ganz BW oder D der Stärkste bist. Meine Hochachtung hast Du. 

Ursula Reissig aus Schrezheim "leibhaftig". 

Klasse W 40 - Jahrgang 66

Schwimm: 10:02
Rad:       1:03:09
Laufen:      26:43 

Gesamt: 1:39:54 

 

Tanja Fritz freut sich riesig über ihren hervorragenden 2. Platz bei den Frauen. Sie hat mit 1:47:12 gefinished. 
Anja Winter

Bei den Schülerinnen in der Klasse W 18 - Jahrgang 1988 war Sie die schnellste und aber auch die einzigste!

Dennoch war Sie die 2. schnellste Frau und ist mit 1:40:23 gerade mal 29 Sekunden hinter Ursula Reissig ins Ziel gekommen.

Schwimm:   7:25  (Spitzenklasse!)
Rad:       1:03:03
Laufen:      29:55 
Gesamt: 1:40:23 

Wenn sie mit dem Laufen noch etwas trainiert, dann gehört die Anja sicherlich in den nächsten Jahren immer zu den schnellsten. Alle Achtung! Vor allem hat sie ca. 200 m vor dem Ziel noch angezogen, so dass es mir nicht mehr gelungen ist sie zu überholen! Da war ich schon etwas sprachlos, dass dieses mal 2 Frauen vor mir ins Ziel kamen! Tolle Leistung!

10 Euro Startgebühr!

Tolle Veranstaltung, tolle Preise zum gewinnen, tolles Publikum und gute Verpflegung.

Sogar eine Urkunde gab es für jeden Teilnehmer!

Weiter so!

Ohne Gewähr - Ich bin auf rund 29 km mit dem Rad gekommen. Das scheint sich auch mit der Vermessung zu decken. Die Laufstrecke ist sicherlich nur um die 6 km. Das Schwimmen mit 400 m dürfte stimmen.

Auf dem Profil kann man sehr schön erkennen den Anstieg hinauf nach Eigenzell. Das Profil zeigt eine Runde. Also vom Kressbachsee über Holbach - Stocken nach Eigenzell und zurück. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll. Auch die Laufstrecke hat ein paar nette Steigungen dabei.

Der Ellwanger Freizeittriathlon zählt als fester Bestandteil zum Sommerprogramm - Sommer in der Stadt und ist jedes Jahr eine tolle Veranstaltung. Der Kressbachsee ist optimal und auch die Laufstrecke im Wald ist gut gewählt. Mit der Radstrecke werde ich mich nie anfreunden können. In zahllosen Trainingsfahrten bin ich die Steigung von Stocken nach Eigenzell schon gefahren. Jedes mal muss ich feststellen, das mir das "Bergfahren" einfach nicht liegt. Eigentlich wollte ich es richtig krachen lassen. Es fehlte mir jedoch mein Hauptkontrahent Peter Wöhrle. Ihm hätte ich es dieses Jahr gerne mal gezeigt. Gott sei Dank ist er nicht gestartet. Da hätte ich wahrscheinlich mächtig alt ausgesehen. Beim Schwimmen hatte ich dieses mal Glück. Ich bin mit Heiner Pröll und Micha Lutz losgeschwommen. Der Heiner hat wieder so mächtig ins Wasser reingeschlagen, dass es eine richtige "Furche" gab. In der bin ich dann die ersten 50 m richtig tapfer mitgeschwommen. Dann erst merkte ich, dass mein Puls derart hämmerte und ich dieses Tempo nie durchhalten würde. So habe ich Tempo rausgenommen und wurde sodann auch fleißig überholt. Dennoch hatte ich Glück, dass ich dieses mal keine in die Rippen bekam. Der Wechsel vom Schwimmen zum Rad klappte ebenso gut - aber ich merkte, dass mir irgendwo heute die Kraft fehlte. Bereits in der ersten Runde hinauf nach Eigenzell merkte ich meine Oberschenkel. Es war überhaupt nicht mein Tag. Ich habe tapfer gekämpft und war in der Wechselzone froh endlich meine Laufschuhe an den Füßen zu haben. Etwas zu schnell bin ich den Rundkurs angegangen. Es dürften weit über 50 Läufer und Läuferinnen gewesen sein, die ich überholt habe. Aber irgendwie hat mir auch heute beim Laufen der sogenannte "Biss" gefehlt. Waren es die Temperaturen? Ich weiß es nicht. Dennoch bin ich zufrieden und locker ins Ziel eingelaufen. 

Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
Ellwanger Triathlon
Strecke/Veranstaltungsort: Kressbachsee Ellwangen/Ellwangen - Eigenzell/Stocken
400 m Schwimmen, ca. 29 km Rad und ca. 6 km Laufen
Veranstalter: TSV Ellwangen
Wetter: Kaiserwetter - sehr hohe Temperaturen ca. 33 bis 35 Grad - Wassertemperatur mit Sicherzeit 23 bis 25 Grad 
Meine Zeiten waren 
Schwimmen 400 m:  9:29 (letztes Jahr 9:13) (bin ich natürlich nicht zufrieden..)  Hatte eine bessere Schwimmbahn - kein Gerangel und bin langsamer aus dem Wasser gekommen - das konnte ich fast nicht glauben!
Rad 29 km: 01:05:30 (letztes Jahr 01:03:25) - Lag es an der Hitze? Am Fahrrad konnte es ja nicht gelegen haben. Oder soll ich wieder meinen guten alten Pascal hernehmen? 
Laufen 6,0 km:25:27 (letztes Jahr 24:46) Rund eine halbe Minute länger. Na das kann man gerade noch so gehen lassen - bei diesen Temperaturen. Ich bin trotzdem zufrieden. 
Gesamtzeit: 1:40:26 (letztes Jahr 1:27:34) Ich habe mich doch glatt um 3 Minuten verschlechtert. Dafür habe ich mir im Gesamtrang von Platz 27 im Jahr 2005 auf Platz 17 in diesem Jahr hochgearbeitet. Das nennt man effizient würde Bruno aus der Schweiz sagen. Nun 10 Plätze besser lag sicherlich daran, dass das Starterfeld in diesem Jahr kleiner war und einige gute Athleten (unter anderem Peter Wörle) gefehlt haben.

Bei den Männern belegte ich den Rang 17 von 48 Teilnehmern. In der Altersklasse M 40 wurde ich 4er von insgesamt 11 Teilnehmern. Na ja - dabei sein ist alles. Spaß hat es gemacht und das ist mir am Wichtigsten. 

Die Ergebnislisten sind hier als PDF abgespeichert: 
Männer         Frauen          Schüler             Schülerinnen

Die Staffeln habe ich nicht mit reingenommen. War mir zu viel Arbeit aus Fotos - PDFs zu machen. Da mein Scanner gerade nicht funktioniert habe ich die Listen fotografiert und dann PDFs daraus gemacht. Die Qualität ist deshalb etwas bescheiden.

Hier geht es zur Seite des des TSV Ellwangen Leider gibt es auf der Webseite vom Triathlon keine Hinweise. Eigentlich schade, da es sicherlich eine der größten Veranstaltungen vom TSV ist....

Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2005
zurück zur Laufseite
 

  © 2006 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2006-08-06