Home

  Meine Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2006    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe


Kontakt aufnehmen



Dr. Dietrich Böhme beim Ellwanger Friedenslauf

OB Karl Hilsenbek beim Ellwanger Friedenslauf 2006










 







 

 

 

 








 

 

  
3. Ellwanger Friedenslauf 2006, Samstag, 18.11.2006 - 
Im Regen gestartet mit der Sonne ins Ziel! 


Im Regen gestartet mit der Sonne ins Ziel! Wenn das kein gutes Omen war - beim Friedenslauf 2006 in Ellwangen. So hat das Aktionsbündnis Mahnwache für den Frieden zum 3. male für den Friedenslauf in Ellwangen eingeladen. Dieses Jahr war es Dr. Dietrich Böhme, der zu den Hauptorganisatoren des Laufes gehört, welcher wieder im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade durchgeführt wurde, besonders wichtig, dass viele Teilnehmer den Weg nach Ellwangen gefunden haben. Denn in diesem Jahr war der Friedenslauf eine ganz besonderes Zeichen, denn Neonazis hatten für den 18.11.06 in Ellwangen ebenso eine Demonstration angekündigt. 

In seiner doch ernsten Ansprache gab Dr. Dietrich Böhme uns Läufern ein Zitat von Dietrich Bonhoeffer mit auf den Weg: „Tatenloses Abwarten und stumpfes Zuschauen sind keine christlichen Haltungen.“ Bonhoeffer, der durch seine kompromisslose christliche Haltung von den Nazis ermordet wurde setzte Zeichen für den Frieden. Und dieses haben die zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sei es als Walker oder Läufer mit der Teilnahme am Friedenslauf gesetzt. Böhme bedankte sich bei der Stadt Ellwangen und OB Karl Hilsenbek und bei den vielen Teilnehmern aus nah und fern. Auf seiner großen Begrüßungsliste waren natürlich auch die Wörter Teilnehmer  ebenso erwähnt, wie die Gäste aus sämtlichen umliegenden Gemeinden. Dieses Jahr war auch der Lauftreff Fichtenau mit Rudi Spät und seinen "Mannen" stark vertreten. Auch aus dem naheliegenden Frankenland aus Dinkelsbühl sowie aus dem Crailsheimer Raum waren Teilnehmer angereist. Somit war erstmalig das "magische Dreieck" der Touristischen Gemeinschaft Ellwangen - Dinkelsbühl und Crailsheim beim Friedenslauf vollständig. 

In seiner Begrüßung als Majors for Peace (Bürgermeister für den Frieden) erwähnte auch OB Karl Hilsenbek, dass er nicht gerade glücklich sei über die angesagte Demonstration der Neonazis, die auf nächsten Samstag verschoben wurde, in seiner Stadt. Deshalb galt für ihn als Bürgermeister von Ellwangen und als Sportsmann mit uns Läufern zusammen - Zeichen für den Frieden zu setzen. Er erfreute sich der doch ordentlichen Teilnehmerzahl bei dem nicht gerade optimalen Wetter, das sich aber im Lauf der Veranstaltung noch von seiner besten Seite zeigte. Im Regen gestartet mit der Sonne ins Ziel!

Der Lauf war bestens ausgeschildert und abgesichert. Nach rund 1 Stunde trafen sich Läufer und Walker im Speratushaus noch zu einem Umtrunk. Hier war man sich einig: Der Friedenslauf Ellwangen ist ein fester Bestandteil des alljährlich wiederkehrenden Laufkalenders.
  

Dr. Dietrich Böhme im Gespräch mit der Presse Warten auf den Start.
Paula aus Ellrichshausen - 13 Wochen alt war auch dabei. Deborah aus Ellwangen, 20 Monate 
Dr. Dietrich Böhme bei der Begrüßung Miteinander leben, Vorurteile abbauen, Ausgrenzung verhindern, Gewalt überwinden.
"Aktionsbündnis Mahnwache Ellwangen"
OB Karl Hilsenbek bei der Begrüßung
Auch Uwe Gebler aus Lauchheim und Michael Lutz aus Dinkelsbühl waren mit von der Partie Kurz vor dem Lauf wurde noch das obligatorisch Dekadelied gesungen. An der Gitarre Ravinder Salooja. (Vater von der kleinen und süßen Deborah und Evangelischer Pfarrer von Ellwangen)
Dekadelied - Überwindet Gewalt - Ein Lied für den Frieden
Die Nordik-Walking-Gruppe mit den 3 Wörter Frauen v.r. Gerlinde Rettenmeier, Barbara Launer und Helga Busch. Nach dem Start am Fuchseck ging es gemeinsam durch die Fußgängerzone
Beste Ausschilderung des Laufes. Frau Böhme (rechts) mit einer Gruppe und unseren jüngsten Teilnehmern (im Kinderwagen...)
In Rotenbach ging es den steilen Weg hinauf - hier Kurt Hartleb mit Sohn Eric aus Adelmannsfelden Die Polizei sicherte mit netten Damen ab.
Uwe Gebler und Michael Lutz fast im Ziel OB Hilsenbek und Dr. Dietrich Böhme
Gemeinsamer Einlauf bei strahlend blauen Himmel. Im Regen gestartet mit der Sonne ins Ziel!
Zum Schluss kamen dann unsere ganz kleinen ganz groß raus! Kurt Hartleb aus Ellrichshausen mit Tochter Paula kurz vor dem Ziel
Am Speratushaus wurden alle Finisher mit Applaus begrüßt.
Umtrunk und Imbiss im Speraturshaus
Lesezeichen "Bunt statt braun" Aktionsbündnis für den Frieden

Ein schönes Lesezeichen gab es dann noch nach dem Lauf vom Aktionsbündnis Mahnwache Ellwangen. Das war ja fast so wie eine Medaille nach einem Wettkampf!

Wer gerne eines möchte, der kann jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Andrea Walter mit Tochter Paula
Zum Lauf:
Es hat wieder Spaß gemacht. Bestimmt sind wir nächstes Jahr wieder dabei!
Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
Ellwanger Friedenslauf 2006
Strecke/Veranstaltungsort: ca. 10 Kilometer laufen und ca. 6 Kilometer walken
Veranstalter: Aktionsbündnis Mahnwache Ellwangen
Wetter: eigentlich für die Jahreszeit optimal - Anfangs leichter Nieselregen. Zum Schluss schönster Sonnenschein. 
Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2006
zurück zur Laufseite
 



  © 2006 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2006-11-27