Home

  Meine Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2006    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe


Kontakt aufnehmen

Paul Launer, Wasilij Dusdal und Markus Schott beim Crosslauf in Dinkelsbühl

Franz-Josef Heller - der Moderator auf der Strecke.


















 







 

 

 

 








 

 

  
Dinkelsbühler Wald- und Crosslauf im Mutschach- bzw. Tigertwald am Samstag, 02.12.2006
4. Lauf der Cross-Serie im Landkreis Ansbach 

Ein schöner Lauf - direkt vor der Nase in Dinkelsbühl - da muss man hin. Das Wetter war grandios, strahlender Sonnenschein und beste Voraussetzungen, die der TSV Dinkelsbühl beim 4. Crosslauf der Cross-Serie den Läufern bot. Eine gut ausgeschilderter Rundkurs im Mutschach- bzw. Tigertwald von Dinkelsbühl hat uns Läufern mächtig Spaß gemacht. 

Vor dem Hauptlauf starteten die Schüler- und Jugendläufe in den Distanzen 1150 und 1650 m. Bei der Mittelstrecke bzw. beim Jedermannslauf über 3500 m war in der männlichen A-Jugend Johannes Ruppert vom SC Roth mit 12:36 der schnellste. Bei den Männern war wieder Franz-Josef Heller mit 12:55 topp in Form. Jörg Behrendt vom LG Kreis Ansbach machte die Mittelstrecke in 14:30. Von Jörg sind auch viele Fotos auf dieser Seite. Jörg ich danke Dir für die Bereitstellung. Wer alle Fotos vom Lauf sehen möchte, der klicke auf die Bildergalerie von Jörg Behrendt Homepage. Klicke hier:  Auf der Seite findet Ihr auch noch einen Bericht: www.joergbehrendt.de  .

Beim Einlaufen hatte ich dieses mal auch Zeit ein Schwätzchen mit Fritz Edelmann zu machen. Er ist fast immer überall dabei. Und fast immer ist er in seiner Altersklasse M55 erster. So auch bei diesem Crosslauf, den er mit einer sagenhaften Zeit von 42:19 beendete. Ja und am Sonntag läuft er natürlich in Oettingen bei der Winterlaufserie der LG-Donau-Ries mit. Zuerst werden morgens aber die Kühe gefüttert und gemolken. Und dann geht's zum Laufen. Fritz Edelmann ist Landwirt und in seiner Freizeit gibt es für Ihn nur eines: Laufen - laufen - laufen..... 

Beim Hauptlauf war Dr. Florian Holzinger (TuS Feuchtwangen) wieder ohne Konkurrenz. Mit 35:35 wurde er auf diesem harten Kurs erster. Lange wurde er jedoch von Christian Häupler von der LG Kreis Ansbach verfolgt. Christian hat mit einer super Zeit von 37:04 gefinished. Dass Karl Rathgeb von der DJK Ellwangen in seiner Altersklasse M45 mit 40:31 siegte, war fast vorauszusehen, dass er aber vor Rainer Kirsch vom TSV Dinkelsbühl, der mit 40:53 sicherlich unter seinen Möglichkeiten finishte, war eine große Überraschung. Rudi Späth vom LT Fichtenau vertrat wieder einmal ehrenhaft den Kreis Schwäbisch Hall. 

Fazit: Der Lauf war eher eine kleine "schnuggelige" Privatveranstaltung mit hohen Unterhaltungswert. Best präparierter Strecke (ein Lob an den emsigen Leiter Rainer Kirsch), klasse Wetter und netten Menschen. Die Zeit scheint jedoch nicht optimal gewählt zu sein. Die LG-Donau Ries ist mit ihrer Winterlaufserie sicherlich ein starker "Konkurrent". Dennoch mit allen Läufen - auch den Kinderläufen waren es insgesamt 158 Läufer und Läuferinnen aus 23 Vereinen, so kann man es bei Jörg Behrendt nachlesen. Und das ist ja auch nicht gerade von "schlechten Eltern". 

Markus und Wasilij beim Einlaufen Die Strecke hatte alles zu bieten.
Fritz Edelmann beim warm laufen Da muss doch ein Foto her
Paul, Wasilij und Markus - das Foto davor Der Sportplatz der Sportfreunde Dinkelsbühl
Die Strecke im Mutschachwald bzw. Tigertwald 3 Runden von ca. 3 x 3466 m
Florian Holzinger
Flori Holzinger immer gut drauf Franz-Josef Heller machte uns mit seinem Megafon Beine
Kurz vor dem Start noch ein nettes Foto...
Florian Holzinger auf der Strecke Markus Schott an der Steigung
Paul Launer an der Steigung
Paul Launer Karl Rathgeb
Karl Rathgeb im Ziel mit 40:31 - super. Gesamtdritter. Barbara Fischer, einzigste Frau auf der Langdistanz! Super - Zeit: 1:06:40 - sehr gut
Harald Chrestin aus Wört, der für den TSV Dinkelsbühl startete. Wasilij kämpft sich vor
Wasilij kurz vor dem Ziel Paul Launer im Ziel
Markus Schott beim Zieleinlauf - super gemacht. Wasilij fliegt ins Ziel! Sehr gut - tolle Leistung!
Paul Launer und Harald Chrestin beim Crosslauf 2006 in Dinkelsbühl
Paul und Harald 2 Wörter Nach dem Lauf gab es süßen Tee für alle Läufer
Hermann Meierhuber vom TV Heilsbronn - schnellster Busfahrer beim Crosslauf Dinkelsbühl mit Paul Launer - schnellsten Busunternehmer Ausschnaufen - Hui - der Lauf hat ziemlich angestrengt.
Mein Plan 
Wie immer: An den Steigungen ganz klar Kraft sparen. Auf der Ebene und im Gefälle Gas geben. Nachdem wir den Kurs beim warm Laufen schon mal gemacht hatten, war mir klar, dass dieser Lauf kein Lauf für Bestzeit ist. Das Gelände war sehr anspruchsvoll und die Steigungen teilweise heftig. Zum Teil hatte man Kiloweise Dreck an den Schuhen, was ebenso ein schnelles Laufen erschwerte. 
Urkunde - Crosslauf Dinkelsbühl 2006 - Platz 2 AK 40 - Paul Launer Zum Lauf:
Kurzdistanzen werden nie mein Ding sein. Nach dem Startschuss ließ ich es relativ "gemütlich" angehen. Ich war schon stark überrascht über Markus, der "frech" vor mir zog. "Na da bin ich mal gespannt", dachte ich mir. Ebenso war ich über den Harald Chrestin angenehm überrascht. Der hat in den ersten 2 runden richtig Tempo gemacht. Ich habe mir das ganze immer schön von hinten angeschaut. Ende der 2. Runde meinte dann der Harald, dass ich vorbei sollte. Das habe ich gemacht. Er hing mir aber fast immer an den Fersen. Das ständige auf und ab kostete mächtig Kraft, so dass ich gar nicht merkte, dass ich in der letzten Runde fast eine halbe Minute liegen ließ. Was soll's. Es hat Spaß gemacht und der Kurs war klasse ausgeschildert. Man musste jedoch trotzdem höllisch aufpassen. Wurzeln, Steine, Schlamm, Gras, weicher Waldboden und fester Untergrund waren unsere Wegbegleiter auf den 3 Runden. Vor allem am giftigsten Anstieg war es auch noch richtig schlammig. Oben angelangt, war man um 2 Kilogramm schwerer. Dank des Gefälles konnte man dan Gas geben, so dass sich der Dreck an den Schuhen teilweise wieder löste. Rutschig war es auch noch. Hätte es da geregnet - ei das wäre eine tolle Schlammschlacht geworden. Aber der Petrus meinte es gut mit uns. So habe ich mich auch entschlossen kurz zu laufen. Und das war eine gute Idee.

Diese Urkunde hat schon etwas Seltenheitswert. Platz 2 in meiner Altersklasse M40! Das habe ich als Hobbyläufer auch noch nicht erreicht! Da habe ich mich etwas gewundert, denn gerade in der AK 40, tummeln sich die meisten Läufer - und das sind ja auch gerade die, die besonders "eifrig" sind. Äh gehör ich da auch dazu? Bruno Braun aus der Schweiz würde das bestimmt sofort mit "ja" bestätigen.  

Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
Wald- und Crosslauf in Dinekslbühl 
Strecke/Veranstaltungsort: ca. 1150 m, 1650m, 3500 m und 10400 m 
Veranstalter: TSV Dinkelsbühl - verantwortlich: Rainer Kirsch Dinkelsbühl
Wettkampfleiter: Bernhard Rieck Dinkelsbühl
Verbandsaufsicht: Wolfgang Schoeppe, Ansbach

Wetter: optimal - etwas Wind, der nicht viel ausmachte, da die Strecke im Wald war, Die Sonne lachte konnte aber ihre Kraft im Wald nicht entfalten. Temperatur ca. 6 Grad im Wald, an der Sonne über 10 Grad.
Meine Zeit für 10,4 Kilometer war 44:59
das entspricht einer Geschwindigkeit von 13,87 km/h.  
das entspricht einer Zeit von 4 Min. 20 sec pro Kilometer. Das ist Platz 16 von 39 Finisher. In meiner Altersklasse M 40 wurde ich 2er von 9. Und das ist sicherlich ein Premiere für mich! Platz 2! Hui! Da müsste ich doch mit mir wieder einmal zufrieden sein. Ja - ja ich bin es auch - obwohl ich weiss, es wäre mehr drin gewesen. Natürlich hätte ich nie den Stefan Haider vom FC Dombühl erreichen können. Aber eine Zeit unter 44 hätte drin sein können. Aber irgendwie fehlte mir die Luft! Und wäre der Harald Chrestin nicht so vor mir "hergetänzelt", so hätte ich wahrscheinlich noch schwächer abgeschlossen. Über die Urkunde und den 2. Platz habe ich mich dennoch sehr gefreut! 
Durchschnittspuls: 151 - Verbrauchte Kalorien: ca. 753

Und hier geht es zur Ergebnisliste  für den 10,4-Kilometerlauf  und den 3,5-km Lauf

Und hier geht es zur Seite vom TSV-Dinkelsbühl  http://www.tsv-dinkelsbuehl.de/

Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2006
zurück zur Laufseite
 

Und hier meine Laufdaten für die Statistik.... Ja ja - wen interessiert das schon....
Splitzeiten für die 3 Runden
00,0 - 03,4 km 14:37 - Gesamtzeit 0:14:37 - Puls 153
03,4 - 06,8 km 14:56 - Gesamtzeit 0:29:33 - Puls 151
06,8 - 10,4 km 15:26 - Gesamtzeit 0:44:59 - Puls 149



  © 2006 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2006-12-03