Home

  Meine Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2005    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe


Kontakt aufnehmen

 

 







 

 

 

 








 

 

  
2. Friedenslauf in Ellwangen, Samstag, 12.11.2005 

Zum 2. mal fand in Ellwangen/Jagst ein Friedenslauf statt. Das Bündnis Mahnwache hatte unter der Schirmherrschaft des "Ellwanger Marathon-Bürgermeisters" OB Karl Hilsenbek aufgerufen für den Frieden mit zu laufen. Zahlreiche Hobbyläufer aus Ellwangen und Umgebung und natürlich aus Wört waren nach Ellwangen gekommen um am Friedenslauf teilzunehmen. Dr. Dietrich Böhme erinnerte an die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen in der Welt. Aktiv dabei sein. Aktiv an diese Mißstände in der Welt aufmerksam machen. Das ist die Aufgabe des Ellwanger Bündnis "Mahnwache für den Frieden". 

OB Karl Hilsenbek von den Mayors for Peace begrüßte ebenso die Läuferinnen und Läufer. Hilsenbek - ein hervorragender Athlet freute sich über den zahlreichen Besuch. Warum für den Frieden laufen? Was bringt das? Es sei ein Zeichen, das wir Sportler setzten. Gemeinsam für den Frieden einzustehen. 

Dr. Dietrich Böhme bei der Begrüßung.
Zahlreiche Läuferinnen und Läufer waren am Fuchseck erschienen.

Unter anderem stellte der SV Wört die größte Walkerabteilung. Vor allem waren die Nordic-Walkerinnen unter der Leitung von Helga Busch in Ellwangen anwesend.

So freute sich Herr Böhme sehr die Wörter Abteilung beim 2. Lauf begrüßen zu dürfen. 

 

OB Hilsenbek und die Nordic-Walkerinnen vom SV Wört.

Helga Busch, Simone Uhl und Barbara Launer.

Nach der offiziellen Begrüßung vom OB wurde noch ein Friedenslied gesungen.

Der evangelische Pfarrer Ravinder Salooja spielte auf der Gitarre.

Überwindet Gewalt (Dekadelied).

Bei herrlichsten Herbstwetter machten sich die Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. Die Jogger waren auf einer Strecke über 10 Kilometer unterwegs. 

Die Walker hatten eine Strecke über 6 Kilometer zu "meistern". 

Hier kurz vor dem Ziel in Ellwangen.

4 Läufer. Unter anderem Herr Buchholz und Ingo Teichert (Mitte).  

Auch die Polizei war "schwer" im Einsatz. An den wichtigsten Punkten wurde der Verkehr überwacht, so dass die Läufer gefahrlos die Straßen queren konnten.

 

Die Organisation war bestens. 

Im Speratushaus wurden wir dann von der Stadt Ellwangen nach dem Lauf ordentlich verpflegt.

Es gab, Tee, Wasser, Apfelsaft, Bananen und Butterbrezeln. 

Zum Lauf:
Es war ein schöner gemütlicher Lauf am Vormittag. Das Wetter machte natürlich mit. Bei strahlenden Sonnenschein wurden 6 km gewalkt oder 10 km gemütlich gejoggt. Eine Zeitabnahme gab es nicht. Wäre auch völlig überflüssig gewesen. Der Lauf war ein Zeichen für den Frieden und der Begegnung. Es hat Spaß gemacht mit zahlreichen Läufern zu sprechen und unterwegs zu sein. Weiter so. Und hoffentlich nächstes Jahr wieder. Vielleicht sind es dann ein paar mehr Läufer. Wir werden den Termin auf jeden Fall in unseren aktuellen Laufkalender aufnehmen.
Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
2. Ellwanger Friedenslauf unter der Schirmherrschaft von OB Karl Hilsenbek
Strecke/Veranstaltungsort: 6 KM Walking oder 10 Kilometer Laufstrecke in und um Ellwangen herum
Veranstalter: Ellwanger Friedensforum "Bündnis - Mahnwache für den Frieden".
Wetter: Optimal - trocken - frisch und sonnig. 
Organisation: Die Organisation wurde vom Bündnis Mahnwache für den Frieden und von der Stadt Ellwangen unter der Schirmherrschaft von OB Karl Hilsenbek übernommen.
Zeiten: waren bei diesem Lauf nicht gefragt...
Durchschnittspuls: nicht gemessen - Verbrauchte Kalorien: nicht gemessen

Eine Ergebnisliste gibt es nicht. 

Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2005
zurück zur Laufseite
 

  © 2006 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2006-02-20