Home

  Meine Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2005    zurück zur Laufseite

 

Triathlonlogo von hobbylauf.de (Copyright).


Lauftraining

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe


Kontakt aufnehmen

Triathloncheckliste

 

 








 

 

  
Ellwanger Triathlon - Samstag, 23.07.2005 
Triathlonlogo von www.hobbylauf.de (Copyright) So kurz vor den Sommerferien sollte es doch noch ein Triathlon werden. Dafür habe ich mir jetzt extra ein Logo anfertigen lassen. Doch mehr dazu an anderer Stelle.

Sicher ist eines: Der Triathlon macht mir wahnsinnig viel Spaß. Doch wirkliche Bestleistungen wird der "Launers Paule" hier wohl nie schaffen. Da ist schon gut, dass meine Internetseite hobbylauf.de heißt und nicht hobbytria.de oder so....

Da gibt es z.B. Naturtalente, die stolz erzählen Sie seien schließlich schon 750 Kilometer in diesem Jahr geradelt...und machen dann beim Ellwanger Triathlon so kurz mal den 2. Platz in der AK 40. So einer ist der Wörles Peter aus Ellwangen...(na ja ein echter Wörter eben...). Unser einer hat gar 800 km alleine im Juni heruntergestrampelt - aber mit der Geschwindigkeit - da hapert es halt.... . Wird's doch wohl nicht am guten alten Pascal liegen? So heißt mein 15-jähriges Rennradel. 

Doch nun ein paar nette Bilder und wie gewohnt meinen Kommentar zum Geschehen - vom schönen Tag in Ellwangen....

Herr Robert Hauber - einer der Hauptverantwortlichen vom Ellwanger Triathlon und Ursula Reissig, die auch erwartungsgemäß bei den Frauen die schnellste war. Logisch sie finishte beim Quelle Challenge in Roth 2005 in einer erstklassigen Zeit von 11:11:24 auf der Langdistanz (3,8 / 180 /42,2). Das ist absolute Spitzenklasse. Hut ab Ursula!

Herr Hauber hatte mir jedoch am Mittwoch einen riesigen Schreck eingejagt. Nach dem in der Zeitung der Triathlon groß beworben wurde wollte ich den Klaus Böck und mich anmelden. "Oh je - hieß es" - ausgebucht - es sind schon zu viele. "Nächstes mal - früher anmelden". Irgendwie hat Herr Hauber es dann doch noch hinbekommen die 2 Einzelstarter Launer und Böck auf die Liste zu nehmen. Danke schön!

Jürgen Hauber vor dem Start - bereits in bester Laune...

hier mit ganz kleinen Fans...

 



Vor dem Start - alle super drauf. Das Wetter war gut, das Publikum und natürlich die Athleten: Auf dem Foto zu sehen: v.l.n.r.
Jürgen Hauber, Jürgen Fischer, Paul Launer, Klaus Böck und Heiner Pröll.

So bereiten sich die Profis vor. Stretching - Stretching -Peter Wörle aus Wört... War das des Rätsels Lösung...? Peter hat mit seinen Zeiten beim Triathlon Glanzpunkte gesetzt:
Schwimmen: 8:59 - o.k.
Radeln: 58:13 - das ist Spitzenklasse
Laufen: 25:05 - fast so gut wie der von hobbylauf.de 
Peter - herzliche Gratulation zum erstklassigen Wettkampf. Auf dem Rad hast Du mich eindeutig geschlagen. Und das wolltest
Du ja....Hier das Foto bei der Siegerehrung.
Nach dem OB Hilsenbek (unten gelbes T-Shirt) zusammen mit dem TSV-Vorstand Hermann Weber den Startschuss abgefeuert hatte - ging es auch mächtig los im Kressbachsee. Ich hatte mich dummerweise - "schüchtern wie ich bin" - im Wasser hinten angestellt. Bereits nach den ersten Metern merkte ich - hey die sind ja richtig langsam... Als ich dann versuchte zwischen den Brustschwimmern durchzugleiten - gab es links und rechts ein paar in die Rippen und auf die Mütze... Ich konnte das gar nicht glauben. Und noch einmal - es war nichts zu machen.... Jetzt wusste ich warum die etwas schnelleren Schwimmer sich bereits gut postiert hatten. Egal - eine Minute hin oder her. Durch die Hiebe wurde es mir richtig warm... Im nächsten Jahr weiß ich was ich zu tun habe. Denn meine Schwimmzeit von 9:13 war natürlich indiskutabel. Beim Hobbytriathlon in Rain am Lech, wo nur Brustschwimmen erlaubt war bin ich nach 8 Minuten aus dem Wasser gestiegen. In Ellwangen war das nicht möglich. Ja das ist halt Triathlon. Derweil hat mir der Ingo Teichert noch kurz vor dem Start zugerufen - "Paul hau rein..." wie meinte er das nur...?

Zuerst die "Neomans" und dann die Hobbymans. Es war ganz klar zu erkennen. Die ersten die an Land kamen waren Schwimmer mit Neoprenanzügen. Jetzt weiß ich auch, was der Jürgen Hauber morgens am Telefon noch sagte: Volles Programm - also auch mit Neopren, und wenn es nur 400 m sind. Ich konnte das nicht glauben - hatte meinen sogar dabei - war aber am Samstag echt zu faul das Ding anzuziehen. 

In der Wechselzone angekommen - musste ich feststellen, dass doch schon ziemlich alles weg war. Halt - da stand auch dem Klaus Böck sein Radel noch einsam rum. Und schwub war auch Klaus da. So konnten wir beide gemeinsam die "Radltour" beginnen. Doch da war für mich nicht viel zu holen. Klaus drückte gleich mächtig auf's Tempo. Bereits nach wenigen Minuten konnte ich ihn nicht mehr sehen.


Schöne Ausblicke auf der Strecke

OB Hilsenbek immer dabei!

Klaus Böck beim Zieleinlauf - Gesamtplatz 19

Paul beim Zieleinlauf - Gesamtplatz 27

Jürgen Fischer

Stefan Ohr

Jürgen Hauber
Bei den Männern - Einzelstarter waren die 3 Besten:

3. Platz: Jürgen Fischer - TSV Crailsheim
2. Platz: Stefan Ohr
1. Platz: Jürgen Hauber - TSV Crailsheimn

Ohne Gewähr - Ich bin auf rund 29 km mit dem Rad gekommen. Das scheint sich auch mit der Vermessung zu decken. Die Laufstrecke ist sicherlich nur um die 6 km. Das Schwimmen mit 400 m dürfte stimmen.

Auf dem Profil kann man sehr schön erkennen den Anstieg hinauf nach Eigenzell. Das Profil zeigt eine Runde. Also vom Kressbachsee über Holbach - Stocken nach Eigenzell und zurück. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll. Auch die Laufstrecke hat ein paar nette Steigungen dabei.

Der Ellwanger Freizeittriathlon ist sicherlich eine tolle Veranstaltung. Der Kressbachsee, sowie Start und Ziel geben einen ausgezeichneten Rahmen. Hier ist die Infrastruktur bestens. Umkleidekabinen, Toiletten und alles was benötigt wird ist vorhanden. Der See liegt herrlich und auch für die Zuschauer ist es sicherlich eine tolle Sache dabei zu sein. Der Radkurs war gut ausgeschildert und es gab genügend Streckenposten. Die Laufstrecke ist idyllisch und mit einigen Steigungen auch anspruchsvoll. Schade war hier nur, dass keine Kilometerangaben vorlagen. So tappte der, der zum ersten mal beim Triathlon teilnahm etwas im Dunklen. Wie weit ist es noch - habe ich jetzt 5 oder 6 Kilometer? Kann ich noch das Tempo steigern oder muss ich langsamer laufen? So ging es mir. Auch die Angaben mit den Kilometern scheinen nicht ganz zu stimmen. So dürfte die Radstrecke etwas länger wie 27 Kilometer sein. Die Laufstrecke höchstwahrscheinlich etwas kürzer wie 7 km. Was soll's. Es hat Spaß gemacht. Die Verpflegung war ausreichend. Allerdings habe ich auf der Radstrecke beim Wendepunkt in Eigenzell nur Isogetränk gesehen und kein Wasser. Ebenso auf der Laufstrecke. Vielleicht täusche ich mich - denn ich habe zumindest auf der Radstrecke mein eigenes Getränk dabei gehabt. Im Zielbereich wurden die Teilnehmer bestens versorgt. Grosses Lob. Schlecht fand ich, dass doch einige Radler ohne Helm gefahren sind. Hier müsste der Veranstalter schon aus gesundheitlichen Gründen und zum Schutz der Athleten sofort eingreifen und die Radler erst gar nicht starten lassen. Es wäre unverantwortlich bei einem Sturz vor allem auf der gefährlichen Strecke mit Split von Eigenzell nach Stocken, wo doch viele mit großem Tempo gefahren sind.... 

Lobenswert ist die Startgebühr. 10,00 EUR Startgebühr ist sicherlich äußerst preiswert für einen Triathlon. Gibt es doch wahnsinnig viel Vorarbeit zu leisten, die Geld kostet. Die Betreuung im Wasser durch die DLRG und an Land durch die Werksfeuerwehr der Varta war ausgezeichnet. Auch waren auf der Radstrecke - vor allem da wo es gefährlich war genügend Sanitäter unterwegs. Zur Startgebühr gab es noch ein schönes T-Shirt. Grosses Lob hinüber nach Ellwangen. Weiter so. Die Ausschreibung für den Triathlon ist allerdings sehr dürftig. Nun - da die Teilnehmerzahl ohnehin begrenzt ist (ich hatte noch großes Glück dass ich einen Startplatz bekam) - scheint der TSV Ellwangen hier keinen großen Wert darauf zu legen. Eigentlich schade. Hier müsste doch eine Internetausschreibung her. Ein Triathlon der doch wirklich bestens organisiert ist und bei den Athleten wie auch Zuschauer super ankommt ist eine gute Werbung für den Verein und auch für die Stadt. Die DJK-Ellwangen SG Virngrund Leichtathletik hat wenigsten einen Bericht auf Ihrer Webseite vom schönen Triathlon. Hier geht es zum Wettkampfbericht der DJK Ellwangen.

Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
Ellwanger Triathlon
Strecke/Veranstaltungsort: Kressbachsee Ellwangen/Ellwangen - Eigenzell/Stocken
400 m Schwimmen, 27 km Rad und 7 km Laufen
Veranstalter: TSV Ellwangen
Wetter: Kaiserwetter - optimale Temperaturen - nur das Wasser war etwas zu kalt...
Meine Zeiten waren 
Schwimmen 400 m:   09:13  (bin ich natürlich nicht zufrieden..)  das entspricht einer Geschwindigkeit von 2,6 km/h. Mein Puls betrug während dem Schwimmen: 147 Schläge - was eigentlich schon beachtlich hoch ist.
Rad 28 km:  01:03:25  (bin ich natürlich nicht zufrieden...) das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 26,49 km/h (gerade mal so schnell wie beim Ironman in Roth über 180 km.. irgend etwas scheint nicht ganz zu stimmen....mit den KM-Angaben..) - Mein Puls betrug beim Rad fahren: 142 
Laufen 7,0 km:  00:24:46  (das wäre gigantisch....wenn es so wäre) das sind 16,96 km/h und würde einen Schnitt von 3min32sec. pro Kilometer bedeuten..... kann nie sein. Hätte meine Bahnzeit vom Mittwoch in Ansbach auf hügeliger Strecke um ein vielfaches verbessert! - Mein Puls betrug beim Laufen: 149 - was sicherlich o.k. ist.
Also liebe TSVler - rechnet mal Eure Distanzen nach.. Ich bin auf 400 m / 29 km / 6 km gekommen.... Aber das soll keine Kritik sein, ist lediglich eine Feststellung und auch nicht ganz 100%ig. 

Bei den Männern belegte ich den Rang 27 von 53 Teilnehmern. In der Altersklasse 40 wurde ich 4er von insgesamt 10 Teilnehmern. Na ja - dabei sein ist alles. Spaß hat es gemacht und das ist mir am Wichtigsten. 

Die Ergebnisliste Männer gibt es hier als als Foto klick:Und hier geht es zur Seite des des TSV Ellwangen Leider gibt es auf der Webseite vom Triathlon keine Hinweise. Eigentlich schade, da es sicherlich eine der größten Veranstaltungen vom TSV ist....

Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2005
zurück zur Laufseite
 

  © 2005 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2005-07-27