Home

  Meine Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2005    zurück zur Laufseite

 

Lauftraining

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe


Kontakt aufnehmen



Paul kurz vor dem Ziel. Foto stammt von Stefan Rettenmeier - Team Orrot.

 

 








 

 

  
Crosslauf Fichtenau-Lautenbach - Seefestlauf - Samstag, den 09.07.2005 

Eigentlich wollte ich mich ausruhen nach dem Quelle-Challenge Roth 2005 vom vergangenen Wochenende. Nach Fichtenau-Lautenbach habe ich gerade mal 5 km. Und alljährlich zum schönen Seefest findet dieser tolle Crosslauf statt. So habe ich mich am Freitag nach einem gut gelungenen 10-Kilometer-Trainingslauf kurzfristig entschlossen doch nach Lautenbach zu fahren. Kennt man doch so viele Läufer aus der Region - und es ist doch eigentlich Schade, wenn man diese Möglichkeit nicht nutzt. Ein guter - langsamer und gemütlicher Trainingslauf sollte es werden.....  

Und das ist der Grund für das alljährliche Seefest in Fichtenau. Der "Dorfweiher" oder der "See" von Lautenbach. Hier findet schon seit Jahrzehnten das traditionelle Seefest statt. Der See ist auch ein Badeweiher mit Beach-Volleyballfeld, WC, Duschmöglichkeit und herrlicher Liegewiese. Ferner ist eine schöne Grillstelle vorhanden. Hut ab vor den Fichtenauern, die es geschafft haben aus einem einfachen Dorfweiher ein kleines Naherholungszentrum zu schaffen. Das schafft eine der reichsten Gemeinden - derzeit sogar absolut schuldenfrei  - die Gemeinde Wört - halt nicht! Die Wörter schicken ihre Bürger lieber in andere Gemeinden und überfüllte Freibäder! So, das war nun etwas Lokalpolitik - aber auch das gehört zum Sport. Vielleicht liest es ja mal jemand vom Gemeinderat - oder gar unser Bürgermeister Thomas Saur. Den See habe ich übrigens mehrmals auch genutzt um mit meinem Neoprenanzug schwimmen zu üben.

Der Lauftreff Fichtenau hat sich viel Mühe gegeben. So hat es eine exzellente Beschilderung gegeben. Auf Besonderheiten wie z.B. ein starker Anstieg, gleich beim Start oder auf das "Grüne Loch" usw. wurde extra hingewiesen. Jeder Kilometer war mit Luftballons und einem schönen Schildchen gekennzeichnet. Vorbildlich! Und noch was. Ein 10-Kilometerlauf mit 3 Getränkestationen habe ich bis jetzt auch noch nicht erlebt. Es ist halt ein Jedermannslauf, wo daran gedacht wird, dass auch viele Teilnehmer dabei sind, für die 10 Kilometer eine große Herausforderung sind. Und zu einer hohen Belastung benötigt man Flüssigkeit. Ein ganz großes Lob hinüber nach Fichtenau! Weiter so! 
Bei der Anmeldung verlief alles professionell und ruhig. Könnte man nicht besser machen. Ich freute mich über eine alte Bekannte. Frau Steeg - eine ehemalige Lehrerin von mir begrüßte mich bei der Anmeldung. Wusste sie doch gleich, dass ich am Wochenende in Roth war und war deshalb um so mehr überrascht, dass ich heute hier mitmachte....
Vor dem Start - das muss einfach sein - auch wenn es nur ein Trainingslauf werden würde..

...das obligatorische Foto davor...

Der frischgebackene Bürgermeister Martin Piott, der seit Mai dieses Jahr in Fichtenau sein Amt versieht freute sich über die tolle Veranstaltung. Es sei für ihn das erste mal - und es ist eine große Ehre für ihn so viele Läuferinnen und Läufer begrüßen zu dürfen.

Selber war er aber auch vom Fichtenauer Seefest sehr beeindruckt. Einfach toll, was da in "seiner" Gemeinde alles gemacht wird....

ganz kurz vor dem Start
Mit der Startnummer 215 - Jürgen Hauber und mit der Startnummer 244 Günter Seibold. Seibold gewann schon 3 mal den Lauf. Man kennt sich halt - small talk an der Startlinie
Ui - da war noch ein ganz neues Gesicht dabei. Mit der Nummer 182 stand da in der ersten Reihe zum ersten mal beim Crosslauf in Fichtenau. Spitzenläufer Florian Holzinger. (Bayerischer Meister bei der Crossmeisterschaft am 6.3.2005 in Passau über 3000m in 9:07 min. - Holzinger startet für die TUS Feuchtwangen)

Karlheinz Fohrer, einer der Hauptinitiatoren des Laufes, vom Lauftreff Fichtenau begrüßte uns ebenfalls. Normalerweise begrüßt er keinen Läufer extra - aber dieses Jahr machte er eine Ausnahme. So wurden namentlich 3 Top-Athleten genannt:

Günter Seibold (3maliger Gewinner vom Crosslauf - TSV Crailsheim)
Jürgen Hauber (17. beim Ironman in Roth und Deutscher Meister in seiner Altersklasse)
und
Florian Holzinger - (Bayerischer Meister im Crosslauf über 3000m - in Passau Frühjahr 2005)

So war eigentlich bereits klar, wie die Siegergruppe aussehen würde. Nr. 1 Florian Holzinger. Der Flori hatte eine Superzeit von 32:45.
Günter Seibold Nr. 2 - Etwas enttäuscht schaut er da schon drein..... Dennoch - seine Zeit von 35.36 war doch recht ordentlich.

Den 3. Platz belegte Werner Fröschke von der WGL Schwäbisch Hall in 36.48

Jürgen Hauber wurde 4. mit einer Zeit von 37:41 - Hier sehen wir den Deutschen Meister in der Triathlon-Langdistanz in der Altersklasse 35 beim Einlauf.

Schon toll - wie man noch eine solch gute Zeit laufen kann...

 

Hey und mit "dem" hatte meine Babsi ja überhaupt nicht gerechnet. Wollte "er" doch nur einen Trainingslauf machen... Und so waren die Durchlaufzeiten dann von ihrem Ironman:
01 km: 04:04: 04:04 Puls 158
02 km: 04:03: 08:08 Puls 158
03 km: 04:02: 12:11 Puls 159
04 km: 04:00: 16:11 Puls 157
05 km: 04:29: 20:41 Puls 157
06 km: 04:19: 25:00 Puls 157
07 km: 04:27: 29:28 Puls 158
08 km: 04:10: 33:39 Puls 155
09 km: 04:20: 37:59 Puls 156
10 km: 04:08: 42:07 Puls 157

Das bedeutete Platz 26 oder Platz 9 in der AK 40.

Das schöne Foto habe ich von Rudi Späth vom Lauftreff Fichtenau erhalten. Lieber Rudi - Danke für die Aufmerksamkeit. Der Kurs führte natürlich auch um den herrlichen Lauterbacher See herum. 
Dieses "Kämpferfoto" habe ich von Stefarn Rettenmeier, einem der Macher vom Team Orrot erhalten.

Hier kann man schon erkennen, dass ich in der letzten Zeit nicht nur 10 Kilometerläufchen gemacht habe....

Stefan ich danke für's Foto. Bin bestimmt mal wieder bei Eurem tollen Duathlon dabei.

Infos hierzu gibt es hier: 

http://www.team-orrot.de

l

Ja - ja so ist das halt. Die Stimmung, das Wetter und der Lauf waren toll. Schon beim Start hat mich die Führungsgruppe einfach mitgezogen. Ich war völlig überrascht, dass ich ohne jegliche Probleme von einem niedrigen Ausdauerpuls (in Roth war der beim Radeln 115 - beim Marathon gar nur noch 105) auf einen doch stattlichen Puls von 95% gehen konnte. Bei Kilometer 1 - nach der doch satten Steigung und der Durchlaufzeit von 4Min4sec fing ich an zu rechnen. Paul - kannst Du diesen Puls noch 9 Kilometer so halten??? Klar - war die Antwort - wer 3,8 km Schwimmen, 180 km Rad und einen Marathon laufen kann, der wird doch seinen Puls für 40 Minuten bei 95% halten können..... Und das habe ich dann eigentlich auch relativ locker überstanden.... War total komisch... Habe gedacht, dass ich jetzt gleich tot umfalle - war aber nicht so... na so was... 
Die Strecke war wirklich schön. Alles war dabei. Die Laufstrecke führte über asphaltierte Abschnitte, Schotterwege, durch den Fichtenauer Trimm-Dich-Pfad, Waldwegen und Wiesenböden. Herrliche Ausblicke und entlang von zahlreichen Seen, durch Wälder und Auen. Ein Genuss für den Läufer. Lob an Euch Fichtenauer. Gut gemacht!

Für eine größere Karte klicke hier: 

Das Profil war deshalb doch sehr anspruchsvoll. Vom harten Asphalt, zum weichen Waldboden, dann ab und zu gleich eine gehörige Steigung - wie z.B. beim Start - sorgten doch für viel Abwechslung. 

Für ein größeres Profil klicke hier:

Jürgen Schneider vom Team Orrot, Paul Launer und der große Meister: Jürgen Hauber. 

Zum Lauf: Er war schön - die Stimmung gut - gut organisiert - toll ausgeschildert - Prima Sache. Ein Jedermannslauf - der auch wirklich von jedermann gelaufen werden kann. Prima! Verpflegung während dem Lauf. Sehr gut. 3 Getränkestationen bei einem 10km-Lauf habe ich noch nie erlebt! Grosses Lob! Im Ziel gab es ein Obstbuffet vom Feinsten. Toll! Note: Sehr gut! Weiter so.

Und hier eine Stimme aus dem Gästebuch der Gemeinde Fichtenau: http://www.fichtenau.de

--------------------

Am: Freitag 15.7.2005 13:15
Von: Bernd Wolf
Kommentar:
Ich möchte mich ganz herzlich für den schönen Lauttag in Fichtenau beim Seefestcrosslauf bedanken.
Das Team um Karlheinz Fohrer hat den beliebten Lauf wieder perfekt, liebevoll und erfolgreich vorbereitet und durchgeführt.
Der neue Teilnehmerrekord und der Umstand, dass Top-Leute wie: Florian Holzinger, Günter Seibold, Jürgen Hauber usw. gerne kommen, unterstreicht das eindrucksvoll.
Ich brauche nun erst gar nicht weiter mit einer langen Liste meiner positiven Eindrücke fortfahren, weil
Ironman Paul Launer auf seiner homepage, einen klasse Laufbericht zum Seefestcrosslauf zusammengestellt hat.
(Kompliment! an alle Leser, diesen Laufbericht bitte unbedingt ansehen!)
Wer sich so viel Arbeit macht, dem hat es bestimmt genauso gut gefallen wie mir.

nochmals herzlichen Dank
bis spätestens 2006
Bernd Wolf


------------------

Hallo Bernd, 
vielen Dank für Dein Lob. Auch das tut mal gut, wenn man für seinen Internetauftritt gelobt wird. Denn damit möchte ich nichts anderes erreichen, wie den Laufsport zu unterstützen. Sicherlich werden wir uns einmal bei einem Lauf kennen lernen. Gruss Paul

Nun ein paar wichtige Daten, Fakten und Infos zum Lauf:
Fichtenauer Seefestlauf - Crosslauf 
Strecke: 10,0 km (5,2 km)
Veranstalter: Lauftreff Fichtenau
Meine Zeit war 00:42:07     
das entspricht einer Geschwindigkeit von 14,25 km/h.  
das entspricht einer Zeit von 4 Min. 13 sec pro Kilometer
Das ist Platz Nr. 9  in der Altersklasse M 40 von 22 Läufern oder Platz 26 von 130 Läufern. Ich bin wieder mal zufrieden. Für einen Trainingslauf war es doch gar nicht mal schlecht.... 

Hier geht es zur Ergebnisliste . Und hier zur Seite des Lauftreff-Fichtenau

Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2005
zurück zur Laufseite
 

  © 2005 Paul Launer
   
   hobbylauf.de 
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2006-02-06