Home

Meine Wettkämpfe    zurück zu Wettkämpfe 2004    zurück zur Laufseite
 

Lauftraining

Laufstrecken

Lauflinks

Lauftermine

Wettkämpfe


Kontakt aufnehmen

Jürgen Hauber - der Tagessieger und Paul Launer

 

 

 

  

Duathlon Orrot 2004 bei Jagstzell am Samstag, 10.07.2004

Den Orrot-Duathlon in Jagstzell hatte ich ja schon lange auf meine "Laufliste" geschrieben. Nur war nicht klar, ob es nach dem Alpin-Marathon (also 1 Woche danach) klappen würde. Ich habe eine doch viel längere Regeneration benötigt als geplant. Am Donnerstag-Abend bzw. Freitag war dann die Entscheidung gefallen. Ich mache da mit - aber nur absolut "piano". Als Trainingseinheit und mit viel Spaß. Und so war es dann auch. Mein Ziel war es nicht als Letzter, sondern nur als Vorletzter ins Ziel zu kommen. Und das habe ich dann auch spielend geschafft. Meine Zeitvorstellung war 2:30 h/min. Mit 2:29:48 bin ich ins Ziel gekommen - na das nennt man doch Timing.....

Doch nun zur Vorgeschichte. Ein Rennrad habe ich mir ja bereits im Frühjahr zugelegt. Natürlich schon mit dem Hintergedanken - so langsam aber sicher das Training für einen Ironman zu beginnen. Das ist ja so der größte Wunsch, den ich in meiner "Hobbysportlerkarriere" noch ansteuere. Ob ich das Ziel je einmal schaffen werde...ich weiss es nicht? Also habe ich nun auch in meinen Trainingsplan "Rad fahren" eingebaut. Die Excel-Datei wurde umgestellt und es kam noch hinzu: Rad - ach ja und auch noch schwimmen. Auf der Spalte "Schwimmen" sind derzeit erbärmliche Zahlen nachzulesen. Nun denn...

Am Samstag-Früh meldete ich mich dann telefonisch noch nach - und weil es mein erster Duathlon war hatte ich natürlich gleich eine brennende Frage zu stellen: Läuft man die Strecke mit der Radlerhose??? Und es konnte mir auf der anderen Seite der Leitung niemand so recht weiterhelfen. Also habe ich den Jürgen Hauber kurz angerufen. Der teilte mir sodann die "entsetzliche" Nachricht mit, dass man einen Duathlon mit gepolsterten Hintern läuft. Also man zieht sich doch tatsächlich nicht um. Das kostet ja viel zu viel Zeit entgegnete mir der Jürgen. Nun, dass Jürgen Hauber als einer der besten Spitzensportler unserer Region und als Titelanwärter keine Zeit hat, war mir klar. Ich dagegen wollte es wissen. Nein, ich habe meine Radlerhose nicht angezogen!! Was daraus wurde....kannst Du im Bericht lesen.

Bevor der 5. Orrot-Duathlon startete gab es noch einen Kinderlauf.

 

Frau Schlosser - Barbara, Dominik und Alwin Schlosser - Klassenkamerad von Philipp.
Das Team Orrot. Auf einem Lastwagen war das Team sicher gegen die Überraschungen des Wetters geschützt.

Nachdem ich meinen "Pascal"* positioniert hatte hieß es warten. 

* Pascal - so heißt mein Rennrad. Gehörte es doch einmal dem Olympia-Sieger Pascal Richard aus der Schweiz. Richard war in den neunziger Jahren ein Spitzesportler und fuhr für den Schweizer Rennstall. Mein Rädchen trägt die Unterschrift von Pascal und die Schweizer Nationalflagge.... 

Mächtig viel Kapital stand da rum in Dankoltsweiler auf dem kleinen Schulsportplatz.
Um 13.30 Uhr war dann Wettkampfbesprechung. 

Helmpflicht hieß es - und dass man ja nicht im Windschatten fährt. Dies führe zur Disqualifikation.... . 

Alle haben wir dann zugehört und freuten uns dann auf den Start, der sich um rund 10 Minuten verzögerte, da die Polizei den Rundkurs nicht früher freigeben konnte.

Da war dann auch noch Zeit für ein Foto. Jürgen Hauber und Paul Launer. 2 Sportler - 2 Welten. 

ein größeres Foto klick

Man kennt sich - small Talk an der Startlinie. 
Dieses mal war klar - ich stellte mich ganz hinten an. Auch ich hatte Zeit für ein paar nette Gespräche. So traf ich unter anderem Manfred Bemel - war auch in Ruppertshofen (Käppeleslauf) dabei und Frau Heidi Dobler, die ebenfalls im Frühjahr beim Käppeleslauf dabei war. Hier unterhalten wir uns gerade. Sie war als Zuschauerin dabei um ihren Manfred so richtig anzufeuern. 

Der Manfred hat auch ein Super Ergebnis bei der Kurzstrecke erreicht. Herzliche Gratulation hierzu. 

Alle waren Sie schon gestartet und man kann es sicherlich erkennen. Für mich war dieser Lauf wirklich eine tolle Trainingseinheit. Es hat super viel Spaß gemacht. Auch das Publikum in Dankoltsweiler war super drauf. 

Dankoltsweiler - ein kleiner Weiler in der Nähe von Jagstzell. Auch das gibt's in Dankoltsweiler. Da ist halt die Welt noch in Ordnung.

8 km Laufen waren hier für den Tagessieger Jürgen Hauber vorbei. Hier spurtet er zu seinem Rad. Die Schuhe hatte er bereits in die Pedale geklickt. Seine Turnschuhe runtergeworfen - mit den Strümpfen und Rad vor zur Rennstrecke gespurtet und beim Anfahren auf dem Rad die Schuhe angezogen..... So geht das bei den Spitzensportlern......Die ganze Sache dauerte nicht einmal 1 Minute...

Jürgen, an dieser Stelle sei Dir noch herzlichst zum Sieg gratuliert!

8 km Laufen waren hier für mich vorbei. Still war es bereits bei den Fahrrädern. Nur noch wenige Räder standen am Platz. Mit einer Zeit von 35 Minuten lief ich hier ein, und das ist ja gar nicht mal so schlecht. Ich hatte mich hier sogar zurückgenommen....

Dann Turnschuhe ausziehen, Radlerhose anziehen, Sturzhelm mit Stirnband und Ohrenschutz (gegen den Wind) aufsetzen und noch die Radelbrille dazu. Dann noch die Klickschuhe anziehen und dann das Rad zur Rennstrecke schieben....Au weia - 6 Minuten dauerte das bei mir bis ich dann auf die Strecke kam.....

Und so sah das aus. Viele Zuschauer säumten die Straße. Hier Radfahrer für die Kurzstrecke - in der Mitte ein Langstreckenfahrer beim Überholmanöver.

War bei der Besprechung zuvor nicht von Helmpflicht die Rede?

Alle möglichen Räder waren dabei. Mountenbikes, Rennräder, Triathlonräder, Treckingräder und Liegeräder....

Und da könnte man schon glauben, dass ich mächtig schnell gewesen wäre....Meine Barbara hatte zu spät auf den Auslöser gedrückt. 
Nach dem Wettkampf gab es eine tolle Nudelparty. Hier der Koch mit seiner Frau. Ausgezeichnet schmeckten die Nudeln. Es gab verschiedene Kreationen.

Hier beim Nudeln fassen. Man kann es noch sehen. Die Haare nicht nass geschwitzt sondern nass vom Regen. Auf der 5 Kilometer Laufstrecke hat es mich doch tatsächlich voll erwicht.

Ein Regenguss höchster Güte. Das Wasser ist mir vorne in die Schuhe rein- und hinten wieder rausgelaufen. Das war die "Strafe" für die langsamen Langstreckenkämpfer - so scherzten die Profis, die schon eine halbe Stunde länger und mehr im Ziel waren.....

Es war trotzdem schön.

Hier die Strecke. Herrlich zu fahren - sehr anspruchsvoll mit gefährlichen Gefällstrecken und auch zumindest bei den letzten 2 Touren "mächtigen" Steigungen. Landschaftlich reizvoll. 

Quelle: Die Karte ist von Team-Orrot

klick

Die Höhenprofile... sehen richtig furchterregend aus. Nun - wenn man einmal einen Alpenmarathon mit 1800 Höhenmeter gelaufen ist spürt man die Hügelchen gar nicht mehr.

Quelle: Die Höhenprofile sind von Team-Orrot 

klick

Meine Zeit war 2:29:48 h/min/sec. Das ist natürlich unteres Ende und als Trainingseinheit o.k. Sicherlich werde ich wieder einmal dabei sein. Und da schauen wir mal was dann rauskommt. 

Und hier kommst Du direkt auf die Seite vom Team Orrot. 

Zum Schluss sei der Organisation ein dickes Lob ausgesprochen. Es ist doch beachtenswert einen Wettkampf in dieser Art in unserer Region mit soviel Engagement durchzuführen. Sind doch die Ostälbler eh so zurückhaltend - und dennoch haben sich die Verantwortlichen Team-Orrot wieder bravorös durchgeschlagen. Gehört doch viel Kraft, Zeit und Mut dazu eine solche Veranstaltung zu organisieren. Kompliment hinüber nach Jagstzell! Die Liste der Teilnehmer ist ein Beweis dafür, dass die Veranstaltung doch über die Grenzen des Ostalbkreises hinaus bekannt ist. Schade war, dass das Wetter nicht ganz gehalten hat. Sicherlich sind viele Besucher früher abgereist als geplant nachdem der Himmel wolkenbruchartig Wasser gelassen hatte....

Hier geht es zur Ergebnisliste vom Duathlon Orrot 2004 in Jagstzell. An den Webmaster vom Team-Orrot sei ein Lob ausgesprochen.  Kurz nach der Veranstaltung waren bereits die Ergebnisse online. Das ist bei vielen Läufen nicht so! Echt toll.

Zurück zu Wettkämpfe   Zurück zu Wettkämpfe 2004
zurück zur Laufseite
 

  © 2004 Paul Launer
 
 

   Zum Seitenanfang  Letzte Bearbeitung: 2004-07-11