zurück zu
hobbylauf.de

zurück zu
launer-reisen.de


  
         
 
Wanderreise
  Jakobsweg Frankreich
  Jakobsweg Spanien
  Jakobsweg
Spanien Via Plata
  Jakobsweg
Frankreich und
Spanien
  Jakobsweg Spanien Bildergalerie
 
Radreise
  Jakobsweg
Frankreich
  Jakobsweg
Spanien
  Jakobsweg
Spanien Via Plata
  Jakobsweg
Frankreich und
Spanien
  Jakobsweg Spanien Bildergalerie
 
Rennradreise
  Rennradreise Jakobsweg
  Bildergalerie Rennradreise Jakobsweg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 
 
 
 
 

  


Wanderreise Jakobsweg Spanien - Santiago de Compostela 

Auf den Spuren des Heiligen Jakobus auf dem berühmten Camino de Santiago de Compostela.
Die schönsten Etappen zu Fuß von Pamplona bis nach Santiago

Hier geht es zur Ausschreibung von Launer-Reisen


(* Kombinationsmöglichkeit mit unserer Reise Französischer Jakobsweg) 

Kostenlos aktuellen Reisekatalog anfordern

Der Jakobsweg (el Camino) oder auch Hauptweg, den man auch gerne als ersten Europäischen Kulturweg nennt bietet eine Fülle von Eindrücken. Ob verschiedene Höhenlagen und Klimazonen, oder landschaftliche und kulturhistorische Schönheiten, ob Stille und Lärm, Wärme und Kälte, ja alles werden Sie auf dieser doch heilbringenden Route kennen lernen. 

Profil: Die Tagesstrecken von 20 bis gute 30 Km Länge führen durch leichtes, mittel - schweres und anspruchsvolles Gelände mit ausreichenden Pausen und Zeit für kulturelles Programm. Das Tagesgepäck wird jeweils in einem kleinen Rucksack mitgenommen, für die übrigen Gepäckstücke steht der Bus zur Verfügung. Erforderlich sind mittlere bis gute Kondition und erprobtes Schuhwerk. Auch hier gilt das gleiche wie bei unseren Radreisen: Der Bus ist ständig in der Nähe, so wenn Sie einmal eine Etappe nicht mehr laufen möchten, können sie jederzeit umsteigen. Gönnen Sie sich eine besondere Pilgerreise, die vielmals erprobt wurde, auf dem Jakobsweg. Unsere Gäste sind jedes mal begeistert.
Zur Ergänzung für unsere Wanderreise auf dem Camino haben wir ebenso eine Wanderreise auf dem Französischen Jakobsweg für Sie konzipiert. 

Ihr Wanderweg auf dem Camino, dem berühmten Jakobsweg - Wir starten in Pamplona und wandern auf den schönsten Etappen bis nach Santiago de Compostela!

Wanderreise Jakobsweg Spanien - Santiago Auf den Spuren des Heiligen Jakobus auf dem berühmten Camino de Santiago de Compostela.Wanderreise Jakobsweg Spanien - Santiago Auf den Spuren des Heiligen Jakobus auf dem berühmten Camino de Santiago de Compostela.Wanderreise Jakobsweg Spanien - Santiago Auf den Spuren des Heiligen Jakobus auf dem berühmten Camino de Santiago de Compostela.

1. Tag: Sehr früh mit dem Bus durchs Burgund – Rhonetal nach Südfrankreich zur Zwischenübernachtung. (Voraussichtlich Übernachtung in Orange. Abends Besichtigung der Stadt mit Theater und Stadtgründungsbogen usw.)

2. Tag: Über Narbonne – Tarbes den Pyrenäen entlang hinüber nach Spanien, wo wir am Abend den Ausgangsort Pamplona unserer großen Wanderreise erreichen. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Pamplona – Logrono (ca. 26/36 km) Wanderung von Cizur Menor über den Puerto del Perdon, dem Berg der Windmühlen nach Eunate (Besuch der wunderschönen Templerkirche Eunate) und Puente la Reina. ca. 26 km mit 450 Höhenmetern auf Feldwegen und Pfaden. Wer jetzt noch fit ist darf den Weg über Maneru bis nach Cirauqui durch eine weiterhin malerische Landschaft erwandern. (10 km mehr und weitere 250 Höhenmeter). Bustransfer nach Logrono.

4. Tag: Logrono – Burgos (ca. 19/26 km) Wir fahren von Logrono mit dem Bus über Santo Domingo de la Calzada (berühmt durch das Hühnerwunder) in die Nähe von in die Nähe von Villafranca Montes de Oca – Von hier wandern wir auf dem Camino abseits jeglichen Verkehrs auf herrlichen Wegen über San Juan de Ortega (Klosterkirche und daneben eine gute Bodega mit Möglichkeit zur Einkehr) Wer nicht mehr weiter wandern möchte kann hier auf unseren Bus umsteigen. Weiter nach Atapuerca. Vorwiegend Wald- u. Feldwege durch Pinienhaine, Macchia und hügeliges Gelände. Gesamthöhenmeter an diesem Tag: Ca. 350 bis 400. Anschließend geht es mit dem Bus nach Burgos zum Quartier. Am Abend erwartet Sie noch eine Stadtführung durch Burgos mit der berühmten Kathedrale, welche die schönste Nordspaniens ist. 

5. Tag: Burgos – Carrion de los Condes (ca. 24/30 km) Von Tardajos starten wir unsere lange Wanderung. Die Landschaft wird flacher, übersichtlicher, aber auch karger und ärmlicher. Doch der Weg wird deshalb nicht einfacher für uns. Über Hornillos del Camino kommen wir nach Hontanas. Hier wartet der Bus auf Sie für eine Pause. Wenn Ihnen 24 Kilometer reichen, dann nehmen Sie den Bus. Wenn Sie noch weiter wandern möchten, dann ist der Fußmarsch über das Kirchlein St. Anton nach Castrojeriz eine wunderschöne Tour. Gesamthöhenmeter der Tagestour: ca. 350.  Von hier Fahrt über Fromista (romanische Kirche San Martin) bis zum Quartier nach Carrion de los Condes. 

6. Tag: Carrion de los Condes – Leon (ca. 20/30 km) Nach Carrion haben wir eine bolzgerade Strecke und wenn das Wetter prima ist, können wir die grenzenlose Horizonte mit den Gedanken greifen. Eine karge Strecke, nicht unbedingt schön, aber faszinierend. Nach Sahagun machen wir Mittagspause bevor Sie am späten Nachmittag das hiesige „Pilgerlehmhaus" in Burgo el Ranero kennenlernen, wo wir uns natürlich einen der begehrten Stempel für unseren Pilgerausweis holen. Gesamt-Höhenmeter: ca. 200. 
Dann geht es weiter nach Leon zur Übernachtung. Am späten Nachmittag werden wir von einem Stadtführer in Leon begrüßt. Wir sehen vor allem die Kathedrale, den Gaudipalast und das ehemalige Pilgerkloster San Marcos (heute Parador) mit seiner reich geschmückten Fassade.

7. Tag: Leon – die Königsetappe – Ponferrada (ca. 18/24 km) Frühstück, heute erwartet Sie ein langer Tag mit tollen Ausblicken, die Königsetappe auf unserer Route nach Santiago. Mit dem Bus geht es zuerst nach Astorga, wo wir den bekannten Bischofspalast von Gaudi sowie die Kathedrale kennen lernen. Weiter bis ins Museumsdorf Castrillo de Polvazares. Hier ebenso Aufenthalt und Besichtigung. Über Feldpisten und Feldwege durch Hügellandschaft mit Feldern, Weinbergen und Wäldern wandern wir in einzigartig schöner Strecke hinauf zum Cruz de Ferro. Freuen Sie sich auf eine grandiose Wandertour. Wer noch genügend Kraft in den Beinen hat läuft abwärts bis zum berühmten Bergdorf Acebo. Gesamthöhenmeter bis Cruz de Ferro ca. 400. Bis Acebo noch einmal ca. 80 Höhenmeter. Mit dem Bus nach Ponferrada zur Übernachtung. Bevor wir das Hotel beziehen machen wir noch, wenn Zeit ist an der berühmten Templerburg einen Halt. 

8. Tag: Ponferrada – Sarria (ca. 20 km) Mit dem Bus über Villafranca del Bierzo (Halt an der romanischen Kirche „Inglesia de Santiago" mit dem dem Tor der Vergebung und Pilgerherberge) weiter durch die grünen Berge Galiziens vorbei an Weinbergen – über den Cebreiro – Paß hinauf nach Cebreiro. Hier Halt im berühmten Bergdorf mit Besichtigung der bekannten Pallozas und der berühmten Dorfkirche mit dem heiligen Nationalschatz, dem Gral von Cebreiro. Auch bekannt durch das Wunder von Cebreiro. Anschließend Wanderung von Triacastella zum Kloster San Julian. Mehr als 400 Höhenmeter überwinden wir mit kurzen, steilen Anstiegen auf dem alten Camino. Anschließend geht es auf wenig befahrener asphaltierter Straße, Waldwege und Bergpfade, Kastanienwälder und Macchienlandschaft nach Samos zum bekannten Kloster. Weiter geht es mit dem Bus nach Sarria. 

9. Tag: Sarria – Santiago (ca.18/25 km) Früh verlassen wir Sarria und irgendwie spürt man schon die Spannung. Heute! Ja heute werden wir das langersehnte Ziel erreichen. Busfahrt in die Nähe von Castro oder Amonal. Auch wenn kulturell das letzte Stück uninteressant erscheinen mag, für viele wird es trotzdem die schönste Etappe sein. Allein der herrliche "Spaziergang" durch den Eukalyptuswald ist ein wohltuendes Erlebnis. Spätestens am Monte do Gozo werden sich viele in die Arme fallen, denn von hier haben wir bereits einen Blick auf Santiago de Compostela. Jetzt sind es nur noch 5 km und das Ziel ist erreicht. (ca. 200 HM)

10. Tag: Santiago – Suances. Stadtführung mit einem ortskundigen Guide – etwas Zeit zur Besinnung und schon nehmen wir Abschied von dem wohl ersehntesten Punkt dieser Reise. Mit dem Bus erreichen wir am Abend über Gijon den schönen Ort Suances an der Atlantikküste. Abendessen und Übernachtung.

11. Tag: Suances – Frankreich. Nach einem zeitigen Frühstück geht es vorbei an Santander durchs Baskenland – Bilbao – San Sebastian – Biarritz – Bordeaux – Westfrankreich zur letzten Übernachtung.

12. Tag: Rückreise vorbei an Tours der Loire entlang – vorbei an Paris – Reims – Metz zu den Abfahrtsorten. Rückkehr ist am späten Abend vorgesehen. Änderungen behalten wir uns vor.

Leistungen

• Fahrt im Fernreisebus mit WC, Klima usw.
• 11 x Übernachtung/Halbpension in guten Mittelklassehotels in Zimmer mit Du/Wc
• durchgehende Reiseleitung mit Erklärungen im Bus - Wanderbegleitung
• Stadtführung mit ortskundigen Guide in Burgos, Leon und Santiago
• Gepäcktransport durch unseren Bus
• Pilgerausweis
• umfassende Reiseunterlagen zur Reise mit Wanderkarten, Beschreibungen usw.

Eventuelle Eintrittspreise sind nicht inbegriffen.

Mindestteilnehmerzahl: 21 Personen

Eine frühzeitige Buchung sichert Ihnen einen guten Platz. 
Kostenlos aktuellen Reisekatalog anfordern

Reisepreis im Doppelzimmer    
Einzelzimmerzuschlag   
Diese Reise können Sie mit unsere Reise auf dem Französischen Jakobsweg "Via Podiensis" kombinieren: Der Termin ist dann: 18 Tage Le Puy bis Santiago de Compostela   
Einzelzimmerzuschlag   

Zum Anmeldeformular für online-Buchung.

Bitte beachten Sie zu dieser Reise unsere Bildergalerie. Folgen Sie dem Link!

Veranstalter der Reise: Launer-Reisen, Wört

   
 

 
  Letzte Bearbeitung: 2012-03-06   -   © 2010 Paul Launer
Zum Seitenanfang