Dienstag, 26.12.2013 - 2. Weihnachtsfeiertag - Ellwanger Weihnachtslauf

Heute waren wir beim Ellwanger Weihnachtslauf, der bereits zum 22. male stattgefunden hat. Zum Bericht geht es hier.   

Barbara Launer, Frau Fohrer und Karl-Heinz Fohrer, der Hauptorganisator vom Fichtenauer Crosslauf

Mit dabei war auch meine Babsi, die zum ersten mal mit nach Ellwangen gefahren ist. Ist es doch stets der Hausfrau Arbeit den Braten für den 2. Weihnachtsfeiertag mehrere Stunden in der Küche vorzubereiten. Das habe ich meiner Barbara für dieses Jahr untersagt und Ihr für den 2. Weihnachtsfeiertag den Weihnachtslauf verordnet. "Es ist ein wunderschöner Lauf" - so meine Barbara. Na bitte - und verhungert sind wir auch nicht zu Hause. Also lieber Robert - wir kommen auch nächstes Jahr wieder. 

Mittwoch, 25.12.2013 - 1. Weihnachtsfeiertag

Gestern am Heilig-Abend war es so mild bei uns, da haben wir doch glatt, das frisch geputzte Mountainbike ausgepackt. So sind Mike und ich bei schönstem Wetter um die 19 Grad rund 50 Kilometer durch die Wälder von Wört und Dinkelsbühl gerauscht. Es hat verdammt viel Spaß gemacht. So stell ich mir Weihnachten vor!

Ach ja - das Jahr ist ja schon fast vorbei! Ich hoffe, dass ich im neuen Jahr wieder etwas mehr berichten kann. Wenn ich es noch zeitlich hin bekomme, werde ich noch einen Jahres-Abschluss-Bericht bringen. Mal sehen. Euch allen schöne Feiertage erst mal! 

Sonntag, 27.10.2013 - Albmarathon und super Herbst - Abfischen im Dorfmühlweiher von Wört



Gestern war großes Spektakel am Dorfmühlweiher von Wört angesagt. Mein Elternhaus liegt direkt an diesem herrlichen See bzw. Weiher. Schon als kleiner Junge war es immer ein tolles Erlebnis, wenn die Männer und Frauen des Angelsportvereins Wört den Weiher abfischten um die Bestände zu prüfen. Auch am gestrigen Tage - bei herrlichstem Herbstwetter war das wieder ein großer Anziehungspunkt. Weitere Fotos gibt es hier: 

Ebenso war ich am Samstag wieder einmal in Schwäbisch Gmünd gewesen. Hier habe ich allerdings "nur" den 10-Kilometerlauf gemacht. Nachdem ich beim Ipflauf wirklich sehr bescheiden abgeschnitten hatte, musste das in Schwäbisch Gmünd schon ein wenig besser werden. So habe ich nun auch mein Training etwas angehoben und vor allem am Dienstag-Abend beim DJK-Training in Ellwangen habe ich bei den 200-Meter- und 400-Meter-Läufe richtig fleißig mitgemacht. So wie ich das eben früher gemacht habe.... Und siehe da! In Gmünd durfte ich wieder im vorderen Viertel dabei sein. Zum Bericht geht es hier! 

Heute am Sonntag sind wir zuerst noch zum Schwimmen gegangen. Es ist ein Traumtag! Eigentlich ist es Pflicht raus zu gehen um die wunderschöne Natur zu genießen. Das werden wir bestimmt auch tun. Ob per Rad oder zu Fuß... 

Ich wünsch Euch was! 

Montag, 21.10.2013 - Ein Ausnahmesportler feiert seinen 80. Geburtstag - Gästebuch wieder aktiv

Heute feiert Adolf (Adi) Nowakowski seinen 80. Geburtstag! Dazu gratuliere ich herzlichst. Hier ein paar Zeilen und ein Bild von Adi!

Mein Gästebuch habe ich wieder aktiviert. Da es keine 100%ige Lösung gegen Spam gibt, habe ich es manuell freigeschaltet. Das heißt nach Eurem Eintrag werde ich diesen selbstverständlich "manuell" freischalten!

Heute war ja wieder ein traumhafter Herbsttag! Sonne und Wärme pur! Ich bin heute Abend ganz gemütlich eine knappe Stunde ohne Uhr und GPS durch die Gegend gejoggt. Habe die Natur genossen, die Vögel im Schilf beobachtet und war zum Schluss auf dem Friedhof um meinen Vater zu besuchen.

Ausgeglichen und froh bin ich nach Hause gekommen! Ich kann es einfach nur jeden emfpehlen! Treibt Sport und bewegt Euch! Es macht glücklich.... :-)

 

Sonntag, 20.10.2013 - Traumwetter am Ipf - Laufbericht vom Samstag, 19.10.13


Gestern war doch ein super Samstag. Temperaturen wie im Sommer und das im Spätherbst. Dazu ein toller Lauf in unserer Nähe! Ich war mal wieder sportlich unterwegs. Zum ersten mal bin ich beim Ipflauf dabei gewesen. Mein Resümee - "es hat sich gelohnt!"

Zum Bericht gelangt Ihr hier:

Heute war das Wetter dann mal wieder ganz anders: Regen, Wind - einfach herbstlich. Nicht kalt - aber auch nicht schön. So bin ich eben kurz mal raus und meine Runde gemütlich gelaufen. Die Natur ist immer schön! Auch wenn es regnet. So bin ich 10 Kilometer in 1 Stunde gejoggt und danach habe ich mich einfach gut gefüllt, dass ich es trotzdem wieder gemacht habe. Den inneren Schweinehund zu überwinden.

Sonntag, 13.10.2013 - München Marathon 13 - Der München Marathon war zumindest bei den Siegern komplett in "Deutscher Hand"

Das Wochenende ist schon fast wieder vorbei! Heute war Marathon in Köln und München. Aus unserer Region Ostalb und Mittelfranken waren einige mit dabei! 

Für die super Leistungen gratuliere ich herzlichst! Ich wünsch Euch allen eine gute Regeneration! 

Gut gemacht. 

 

Nachtragen (Stand: 15.10.2013) möchte ich noch den Hinweis von Ursula Reissig aus Ellwangen:
Hallo Paul,

 

Du hast noch ein paar Läufer aus der Region vergessen, die für den Lauftreff Rosenberg oder SG DJK Ellwangen/Lauftreff Rosenberg gemeldet
hatten:
Christoph Burgenmeister (ca. 3,15 h)
Kurt Ritter (ca. 3,22 h)
Hans Ebert (ca. 3,22 h)"

Vielen Dank Ursula! 

Ich selber bin heute 14 Kilometer ganz gemütlich gejoggt. So langsam geht es wieder aufwärts nach meinem Marathonerlebnis Berlin! Der Herbst ist voll im Gange und bald schon können wir hoffentlich wieder die Langlaufski aus dem Keller holen! 

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche. Viel Sport und Spaß! Paul 

Samstag, 05.10.2013 - Der Berlin-Marathon ist Geschichte - Regeneration und Aufbau ist angesagt

So - jetzt melde ich mich mal wieder! Der Berlin-Marathon und das Experiment - ohne Training einen Marathon zu laufen - ebenso! Operation gelungen - Patient lebt, so könnte ich es nennen.... Wie bereits im meinen kleinen Bericht vom Berlin-Marathon 2013 geschrieben: Ich gelobe für die Zukunft: Stets gut vorbereitet in einen Marathon zu gehen! Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie es mir nach dem Lauf ergangen ist. Ich hatte Muskelkater, Gliederschmerzen, Gelenkschmerzen, Hüftschmerzen... fast alles hat mir weh getan. Nicht einmal nach einem Ironman hatte ich ein solches Gefühl und solche unangenehme Schmerzen.

Am Abend bin ich dann mit Babsi noch ins Musical gegangen. Hinterm Horizont heißt es - und es ist eine Geschichte eines Mädchen aus Ostberlin und die Story von Udo Lindenberg, dass er es doch tatsächlich schaffte im Palast der Republik, wenn auch nur vor Parteigenossen, als westlicher, Kritischer Rockmusiker aufzutreten. Das Musical beschreibt den Wirbel um den Mauerfall und ist eine kleine Lehrstunde in Geschichte. Empfehlenswert und schön gemacht. Und dazu die Hits von Udo Lindenberg und eine schöne Lovestory dazu! Das beste bei unserer Veranstaltung war dann, dass nach der Musical-Show der "Echte Udo Lindenberg" auf die Bühne trat! Und als alle vor uns aufstanden um in Richtung Bühne zu eilen, wollte ich das natürlich auch. Fehlanzeige! Ich hatte solche Gliederschmerzen vom Marathon, so dass ich lieber schön brav sitzen blieb! Die Treppen wäre ich ohnehin nicht hinunter gekommen...... 

Ansonsten war es wieder ein tolles Erlebnis! 

Heute Abend bin ich zum ersten mal nach 6 Tagen wieder 10 Kilometer gaaaaanz langsam gejoggt. Es hat gut getan und der Muskelkater ist schon fast wieder vorbei! Als ich so im Wald durch unser Stangenholz lief, da habe ich mir es geschworen: Paul ein solche Dummheit machst Du nie wieder! Marathon ohne Training! 

So das war es für heute! Ich melde mich bald wieder versprochen!

Seite 1 von 4